Allerheiligen-Markt in Marsberg eröffnet

Höhepunkt: Historische Umzug und geöffnete Geschäfte am Sonntag

0

Marsberg. Der Duft von gebrannten Mandeln, Zuckerwatte, Gegrilltem, Champignons, Hot Dogs und vielen anderen Naschereien liegt in der Luft. Seit heute ist es so weit: Die Karussells drehen sich und Schausteller, Budenbesitzer sowie heimische Geschäftsleute heißen Sie zum Allerheiligen-Markt vom 13.-16. Oktober in der Marsberger Innenstadt herzlich willkommen. Am Donnerstag, 13. Oktober um 16.00 Uhr startete der bunte Kirmestrubel. An allen anderen Tagen beginnt das Vergnügen bereits um 12.00 Uhr.
Autoscooter, Orient-Reise, Dosenwerfen, Verlosungen und vieles mehr sorgen für abwechslungsreiche Tage für die ganze Familie. Auch neue Attraktionen bereichern das Programm. Alle Fahrgeschäfte und Kirmesbuden sind wie gewohnt in der Hauptstraße, auf dem Sparkassenvorplatz sowie auf dem Kirchplatz zu finden. Während sich die „lieben Kleinen“ auf den Karussells vergnügen, haben die Eltern Zeit für einen Bummel an den Verkaufsständen.

Freitag: Familientag und Konzert in der Tenne

Am Samstag sorgt der Kulturring Marsberg e. V. für eine besondere Attraktion: Ab 19.30 Uhr gibt die irische Band „Fragile Matt“ in der Tenne / Deutsches Haus ein Konzert – perfekt als Zwischenstation oder Abschluss eines Bummels über den Allerheiligen-Markt.
Am Samstag sorgt der Kulturring Marsberg e. V. für eine besondere Attraktion: Ab 19.30 Uhr gibt die irische Band „Fragile Matt“ in der Tenne / Deutsches Haus ein Konzert – perfekt als Zwischenstation oder Abschluss eines Bummels über den Allerheiligen-Markt.

Und dass bei dem ganzen Spaß Leib und Wohl nicht zu kurz kommen, dafür sorgen zahlreiche Imbissbetriebe, Süßwarenstände sowie Getränkeausschankstellen mit einer bunten Auswahl an Speisen und Getränken. Am Freitag, 14. Oktober, dem „Familientag“ gibt es doppeltes Kirmesvergnügen, denn dann heißt es dank des Gutscheins „einmal zahlen, zweimal fahren“. Die Gutscheine sind ausschließlich am Familientag gültig.

Farbenprächtiger historischer Umzug am Sonntagnachmittag

baumriese-ritter-dietrich lk

Ein Höhepunkt wird zweifellos der Historische Umzug am Sonntagnachmittag. Viele historische Gruppen bilden dann einen farbenprächtigen Zug durch die Marsberger Innenstadt. Ob „Ritter Dietrich vom Reinhardswald“, „Fanfarencorps Landsknechte Halver“, die „Bruderschaft St. Barbara“ – sie alle werden beim traditionellen Historien-Spektakel an der Diemel zu sehen sein und die Zuschauer begeistern. Anschließend sammeln sich die Gruppen auf dem Kirchplatz, um den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen. Text und Fotos: Stadtmarketing Marsberg  e.V.

Historische Gruppen, regionale Symbolfiguren und Traditionsvereine aus Handwerk und Folklore – das ist der Historische Umzug in Marsberg, einzigartig im Diemeltal und der Umgebung sowie Höhepunkt des Allerheiligen-Marktes. Am Sonntag, 16. Oktober setzt sich der Zug gegen 15.00 Uhr in Bewegung. Startpunkt ist in der Bahnstraße. Von dort aus verläuft er über Bahnhofstraße, Kötterhagen bis Weist. Am Weist auf Höhe der Polizeistation biegt der Festzug in die Hauptstraße ein und führt über die gesamte Kirmesmeile bis zum Zielpunkt Kirchplatz. Dort werden sich die Gruppen sammeln und den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen. Passend dazu die Musikgruppen an verschiedenen Standorten des Allerheiligen-Marktes frei auf. Die Besucher dürfen sich auf einen farbenprächtigen Zug mit historischen Gruppen freuen. Gruppen in Historischen Kostümen, Musikgruppen mit entsprechenden Uniformen sowie Fahnenschwenker und Kanonen. Darunter sind auch wieder altbekannte und gern gesehene Teilnehmer wie die „Garde-Grenadiere“, „Nachtwächterzunft Hoppecke“, die „Witzenhäuser Kirschprinzessinnen“ sowie das „Rott der Schlachtschwertierer“. „Die Besucher dürfen sich aber auch über Dudelsackspieler und Highlander freuen, die zum zweiten Mal dabei sein werden“, so Andrea Kümmel, Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V. „Außerdem gibt sich vielleicht noch eine für unsere Region bedeutende, historische Persönlichkeit die Ehre.“
Der Veranstalter Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V. bittet alle Besucher um einen begrüßenden und gebührenden Applaus für die einzelnen Gruppen. Unterstützt wird der Historische Umzug wie in den vergangenen Jahren vom Gewerbeverein Marsberg. „Hierfür möchten wir uns bereits jetzt bedanken, denn ohne die Unterstützung könnte der Historische Umzug nicht stattfinden“, so Michaela Schröder, Geschäftsführerin Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.

Verkausoffener Sonntag

Die Marsberger Einzelhändler laden die Besucher mit ihrem vielfältigen Angebot am verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr zu einem ausgiebigen Herbstbummel in der Innenstadt ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here