Das digitale Aushängeschild

Der Domainname des Webauftritts

0

An einer eigenen Onlinepräsenz führt längst auch für kleine Unternehmen kein Weg mehr vorbei – zu groß sind die Vorteile, die die eigene Website bietet: Kunden aus aller Welt können auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht werden, mit einem angebundenen Onlineshop steigt die Zahl der potenziellen Kunden um ein Vielfaches. Dieses Potenzial gilt es zu nutzen, denn schließlich bevorzugen mittlerweile über 40 % der Deutschen den Interneteinkauf gegenüber dem Besuch eines Ladengeschäfts.

Die Namensfindung

Ein Thema, das auch von Unternehmen in der Region wahrgenommen wird. Das zeigte die rege Teilnahme an einer Veranstaltung von Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V., kurz SUZ,  zum Thema Onlinemarketing im Hotel Störmann am 19. September: Rund 70 Händler und Interessierte waren vor Ort.

Eine Website muss diversen Anforderungen genügen, um sie effizient einsetzen zu können. Ein wichtiger Faktor dabei ist– so banal es klingen mag – ein guter Name für die Onlinepräsenz. Im Idealfall ist er einzigartig, besitzt einen hohen Wiedererkennungswert und passt zum Kerngeschäft des Unternehmens. So weit, so „leicht“? Mitnichten, denn zu guter Letzt muss die gewünschte Webadresse auch verfügbar sein – oft das K.O.-Kriterium für den favorisierten Namen.

Ist dieser nicht mehr verfügbar, kann man versuchen, dem Inhaber die Rechte an der betreffenden Domain abzukaufen – das kann allerdings schnell teuer werden. Wer hier ein Geschäft wittert, der sei vorgewarnt – laut eines BGH-Urteils besteht in der Registrierung einer Domain, die den Namen eines Dritten enthält, eine Rechtsverletzung.

Passend für jeden Zweck

Ist die gewünschte Domain mit einer der beliebten .de- oder .com-Endungen bereits belegt, gibt es Alternativen: Im Verlauf der letzten Jahre schaltete die Zentrale Vergabestelle für Internetdomains ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) nach und nach neue Domainendungen frei. Eine solche Domain kann man zum Beispiel hier registrieren. Das Besondere an den neuen Domains: Es gibt Endungen, die auf bestimmte Geschäftszweige oder Regionen hinweisen – ideal für Unternehmen. So gibt es Endungen wie .berlin, .hamburg, .hotel, .immo oder.shopping. Auch .gmbh oder .ag sind möglich. Die Auswahl ist so groß, dass der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Mit den neuen Domainendungen ist der Schritt ins Netz wieder ein wenig einfacher geworden – zumindest, was die Namensfindung angeht.

Bildrechte: Flickr Www – World Wide Web – Symbol – light coloured Christoph Scholz CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here