Foto: Heidi Bücker

Im Herbst haben Pilzrezepte Hochkonjunktur, denn im mild-feuchten Klima wachsen viele Sorten für herrliche Pilzrezepte in unseren heimischen Wäldern. Wie Sie die aromatischen Pilze zubereiten können, zeigen Ihnen Sauerländer Köche in den nächsten Tagen an dieser Stelle. Ein frisches, leckeres Sauerländer Pils gehört natürlich dazu. Deshalb haben unsere Fotografen das Menü immer mit einem Glas Pils in Szene gesetzt.

Heute: Vegetarischer Pilzstrudel auf Rahmspitzkohl und Kirschtomaten

Landhotel Schütte, Oberkirchen

Für 2 Personen:

300 g Spitzkohl
100 g Kirschtomaten
300 g gemischte Pilze (Steinpilze, Pfifferlinge, Champions, Kräuterseitlinge)
2 Schalotten in feine Würfel geschnitten
1 Bd. Schnittlauch
1 EL Crème fraîche
1 Eigelb
0,1 l Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
Olivenöl
2–4 Blatt Frühlingsrollenteig, je nach Größe, etwas Kresse

Wirsing in feine Streifen schneiden, waschen und im Stieltopf aufsetzen. Olivenöl zugeben und erhitzen. Wirsing und Schalottenwürfel in den Topf geben und leicht anschwitzen. Würzen, Sahne zugeben und alles zusammen garen. Kirschtomaten waschen, vierteln und in heißem Öl anschwitzen und abschmecken. Pilze putzen, klein schneiden, hacken und mit Schalottenwürfeln in Olivenöl anschwitzen und abschmecken. Crème fraîche zugeben, verrühren und kaltstellen. Frühlingsrollenteig mit Eigelb bestreichen, Pilzfüllung auf dem Teig verteilen – einen Rand lassen! Zu einer Rolle formen und mit Eigelb bestreichen. Auf Backpapier im vorgeheizten Ofen auf 210 ° C Umluft circa 10 Minuten backen – anrichten. Für die Garnitur etwas Kresse verwenden.

 

Dieses und alle weiteren Rezepte zum Thema „Pilze und Pils“ finden Sie im neuen WOLL-Magazin – Herbst 2016.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here