Kleine MIKE-Clubmitglieder mausern sich zu Ranger-Kids

0
WOLL Sauerland Volksbank
Hungrige MIKE Club Mitglieder beim lang ersehnten Stockbrot backen.

Besonderes Ferienerlebnis

Das Sauerland hat viel zu bieten. Die Vorzüge der heimischen Region mit ihren Wäldern und Wanderwegen nutzte jetzt auch die Volksbank Bigge-Lenne, um ihren jüngsten Kunden einen erlebnisreichen Tag zu bieten. Während der Sommerferien haben zahlreiche MIKE-Clubmitglieder der Volksbank Bigge-Lenne aus Lennestadt, Kirchhundem, Attendorn und Finnentrop die Prüfung zum Ranger-Kid erfolgreich absolviert. Eltern und Kinder waren von der Idee der Banker begeistert. „Wir bieten mit unseren Club-Mehrwerten unseren jüngsten Kunden ein besonderes Ferienerlebnis, bringen gleichzeitig unsere Verbundenheit zum Rothaarsteig und den Tourismusbetrieben zum Ausdruck“, freut sich Marketingleiter Frank Segref über die bereits fünfte erfolgreich durchgeführte MIKE Ranger-Tour der Volksbank Bigge-Lenne.

Die Pflanzenwelt des Sauerlandes wurde erklärt

Nach einer spannenden Wanderung durch den Wald erklärte Christoph Schwermer, Ranger des Landesbetriebes Wald und Forst NRW, unter anderem warum Brennnesseln überhaupt stechen und wie man sie essen kann. Es wurden viele Fragen beantwortet: „Wann ist ein Baum gesund und wann nicht?“, „Welche Pflanzen und Pilze sind essbar?“ und „Was ist eigentlich die Aufgabe eines Rothaarsteig-Rangers?“.

 

Die Kinder hörten aufmerksam zu und erlebten den Wald mit allen Sinnen. Sie liefen über den „Pfad der Sinne“, ertasteten Gegenstände und nahmen bei der „kleinen Jägerprüfung“ Geräusche besonders wahr. Ein Highlight war der Blick vom Hochsitz in den Wald, um so als kleine Förster die versteckten Tiere zu suchen.

 

Zum Abschluss gab es das lang erwartete Stockbrotbacken am Lagerfeuer. Mit der richtigen Antwort auf die Fragen des Rangers erhielten die Kinder dann stolz ihre Urkunde zum Ranger-Kid.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here