Gestern Tag 8 von 10 bei den Esloher Meilertagen: Bayrischer Abend. Viele kommen in passendem, zünftigen Outfit – mit Dirndl oder Lederhosen – zur SGV-Hütte, wo der Meiler vor einer Woche angezündet wurde. Der Köhler hat den Brennvorgang beendet, den Meiler aufgebrochen und die erste Kohle in Säcke verstaut. Gute Kohle sei es geworden, ist sich der Fachmann sicher. Etwa 4 Tonnen werde man erhalten. „Einfach toll“, staunt Köhler Georg Sasse. „Was man hier auf die Beine gestellt hat.“IMG_0518

Zufrieden ist auch Walter Müller vom Organisationsteam. Die viele Arbeit im Vorfeld hat sich ausgezahlt und die Besucher haben entschieden, indem sie sich täglich so zahlreich am Meilerplatz eingefunden haben. „Alle Helfer aus Vereinen haben mitgezogen, alle Ehrenamtlichen waren hoch motiviert und flexibel und haben einfach mitgezogen, wenn es nötig war. Die Sponsoren haben uns vertraut, auch wenn im Vorfeld nicht klar war, ob die Meilertage ein Erfolg werden. Und letztendlich hat uns das Wetter bis jetzt nicht im Stich gelassen.“IMG_0516

Alles passt. Die Stimmung war auch an Tag 8 wieder super. Heute wird mit „Krach am Meiler“ gerockt, bevor die Meilertage am Sonntag beendet werden.IMG_0523

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here