Blatt aus sommerlichen Tagen

Die Literarische Gesellschaft Sauerland – Christine-Koch-Gesellschaft lädt am Samstag, den 3. September, 14.30 Uhr, zum Literaturnachmittag nach Schmallenberg – Winkhausen ins Hotel Deimann zum Wilzenberg ein

0

Ein grünes Blatt
Ein Blatt aus sommerlichen Tagen,
Ich nahm es so im Wandern mit,
Auf daß es einst mir möge sagen,
Wie laut die Nachtigall geschlagen,
Wie grün der Wald, den ich durchschritt. (Theodor Storm)

Nehmen auch wir ein „Blatt aus sommerlichen Tagen“ mit, wenn wir am Samstagnachmittag des 3. September unseren diesjährigen Baum-Poesiespaziergang im Schmallenberger Sauerland gestalten:

Die Literarische Gesellschaft Sauerland – Christine-Koch-Gesellschaft lädt am Samstag, den 3. September, 14.30 Uhr, zum Literaturnachmittag nach Schmallenberg – Winkhausen ins Hotel Deimann zum Wilzenberg ein. „Bäume – Von Dichtern betrachtet“ ist das Thema einer Rezitation hochkarätiger Baum- und Naturpoesie bekannter deutscher Dichter.
Hermann Hesse, Heinrich Heine, Johann Wolfgang Goethe, Rainer Maria Rilke, Friedrich Hölderlin, Nikolaus Lenau, Theodor Fontane, Joseph von Eichendorff und Peter Hille. Aber auch aus der heimischen Literaturregion, z. B. Carola Matthiesen (1925–2014) aus Meschede. Vorgetragen wird die Gedichtauswahl von Monika Schreckenberg, Wilfried Diener und Johann Joseph Claßen. Außerdem ergänzt durch idyllisch geschilderte Prosa aus Novelle und Roman: Theodor Storm, „Ein Fest auf Haderslevhuus“ sowie Adalbert Stifter, „Der Nachsommer“.
Diese sicher nicht alltägliche Literaturveranstaltung beginnt beim Nachmittagskaffee im Café-Restaurant. Und führt bei gutem Wetter auf einem Spaziergang durch den waldnahen Hotelpark an Teich und Bachlauf entlang.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here