Ob Fotografie, Storytelling, Gebärdensprache, Modedesign, Grafitti oder Tanz in der Nacht der Jugendkultur ist für jeden etwas dabei. Das Programm bietet ein super großes Angebot von Jugendlichen für Jugendliche!

Am 24. Und 25. September ist es wieder soweit! Das 7. Mal findet die Nacht der Jugendkultur statt. In mittlerweile 66 Städten und Gemeinden mit mehr als 135 Einzelprojekten startet die nachtfrequenz 2016. Das Projekt wird von Jugendlichen gestaltet und ist auch in unserer Region breit vertreten. Attendorn, Sundern, Olpe, Lennestadt, Kirchhundem bis nach Kreuztal und vielen weiteren Städten werden Workshops, Performances, Partys oder Battles angeboten.

Die Jugendliche können auf Bühnenshows oder Ausstellungen ihre Talente zeigen. Ob Neueinsteiger oder alte Hasen, hier können neue Sachen gelernt, oder bereits vorhandenes Können vorgezeigt werden.

Finnentrop_nf16_Groove Kitchen1_Michael Hunold

Attendorn_nf16_Poetry Slam_ Sulaiman Masomi

 

 

 

 

 

Ein Grafitti Wandgemälde erstellen, dein eigenes Kleid nähen oder einen Poetry Slam Workshop besuchen und selbst kreativ im Texte schreiben werden, das und viele weitere Workshops gibt es allein in Attendorn. In Finnentrop kannst du in einem Tonstudio deinen eigenen Song aufnehmen und in Kirchhundem gibt es einen Crashkurs für Alle die Gitarre lernen wollen. In Kreuztal ist was für die Gaming Liebhaber zu finden. Hier findet ein Kampf der Konsolenkrieger statt. Videogames bis zum umfallen.

66 x in ganz NRW

Attendorn_nf16_Orientalische Tanzgruppe2_Anna Orsini

In Olpe, Lennestadt, Attendorn, Lethmathe und Schmallenberg gibt es was für die musikalischen unter uns. Hier werden Live Konzerte von Newcomer Bands gespielt und Musik Workshops, für alle Punk, Rock, und Hip Hop Fans, angeboten. Auch alle Tänzerinnen und Tänzer kommen voll auf ihre Kosten.

In Attendorn wird orientalischer Tanz angeboten, in Meschede Jazzdance, Moderndance, Hip Hop und afrikanischer Tanz und in Sundern gibt es eine Einführung in Breakdance.

Der Eintritt ist bei den meisten Workshops frei. Die anderen haben eine Preisspanne von 1 Euro bis zu 15 Euro. Die Workshops oder Events am Freitag und Samstag beginnen an verschiedenen Uhrzeiten. Manche Workshops starten schon um 10:00 Uhr morgens, andere enden erst um 23:00 Uhr abends. Man kann den gesamten Tag lang einen Workshop besuchen oder auch von einem zum anderen wechseln, um so viel mit zu nehmen, wie nur möglich. Voranmeldungen sind erwünscht aber nicht unbedingt notwendig. Manche Workshops haben jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern.

Also haltet euch den 24. und 25. September frei und sucht euch euren passenden Workshop aus. Die Qual der Wahl habt ihr ja.

Weitere Infos findet ihr unter nachtderjugendkultur.de und auf der Facebookseite.

Attendorn_nf16_Spuren von uns_Marlies BackhausKreuztal_nf16_Games_Frank Weber

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here