Mit einem vielseitigen Angebot an Aktivitäten begrüßt die Brauerei C. & A. Veltins ihre elf neuen Auszubildenden im Unternehmen. Die Geschäftsführung, die verantwortlichen Ausbilder, aber auch der Betriebsrat und die schon aktiven Azubis nehmen die Neueinsteiger in diesem Monat mit vielen nützlichen Tipps in Empfang.

In den ersten Tagen lernten die neuen Auszubildenden an der Seite ihrer Ausbilder die Privatbrauerei mit allen wichtigen Abläufen kennen. Dabei wurden sie in die Prozesse der Brautechnik, der Abfüllung, der Logistik und Sortierung sowie in ihre jeweiligen Fachabteilungen eingeführt. Eine Unternehmensrallye sowie ein gemeinsames Grillfest, bei dem die Auszubildenden in entspannter Atmosphäre ihre neuen Kollegen kennenlernen können, gehören zu den Highlights des zweiwöchigen Programms. „Die Ausbildung junger Menschen ist für uns eine Selbstverpflichtung, der wir gerne nachkommen“, so Veltins-Generalbevollmächtigter Michael Huber. „Wir sichern dadurch unseren zukünftigen Bedarf an Fach- und Führungskräften, die gemeinsam mit uns an der Weiterentwicklung des Unternehmens arbeiten.“

Die Vielfalt des Berufseinstiegs ist bei Veltins traditionell sehr facettenreich: Im Jahr 2016 bildet die sauerländische Privatbrauerei einen Industriekaufmann, einen Kaufmann für Groß- und Außenhandel, eine Kauffrau für Marketingkommunikation, einen Industriemechaniker, einen Elektroniker für Betriebstechnik, eine Fachkraft für Abwassertechnik, einen Brauer und Mälzer, einen Chemielaboranten, einen Fachinformatiker und einen Revierjäger aus. Zudem nimmt eine Auszubildende der Brauerei an einem dualen Studium zur Betriebswirtin (VWA)/ Bachelor of Arts teil. Damit absolvieren jetzt 35 junge Menschen ihre Ausbildung bei Veltins.

Schon jetzt bewerben für den Ausbildungsbeginn 2017

Interessierte Schüler und Schülerinnen können sich bereits jetzt für die neuen Ausbildungsstellen 2017 bewerben. Informationen zu den angebotenen Ausbildungsberufen gibt es für Berufseinsteiger im Internet unter www.veltins.de/Karriere.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here