Der siebte Tag am Esloher Meiler steht unter dem Motto „Grünröcke“. Für alle Jäger, Angler und Naturliebhaber, gibt es am 18. August etwas zu gucken. Damit jeder etwas im Bauch hat, beginnt auch dieser Tag wieder mit dem legendären Meilerfrühstück ab 09:00 Uhr!

Die Organisation hat sich der Hegering-Eslohe unter seinem Vorsitzenden Markus von Weichs auf die Fahne geschrieben. Der Nachmittag beginnt mit einem Dämmerschoppen, der durch die Parforce-Horn-Bläser Homert und den Jagdhornbläser der Gemeinde Eslohe begleitet wird.

Neben der „Rollenden Waldschule“ präsentieren die Waidmänner ein Schießkino, wo alle Gäste und Besucher ihr Können an der Waffe unter Beweis stellen können.

Forstwirtschaft heute und gestern wird durch die hiesigen Forstunternehmen Gabriel und von Weichs, Sebastian Schulte-Fecks, Theo Bremke und Ferdinand Müller vorgestellt. War man vor 60 Jahren noch auf Rückepferd und Beile angewiesen, stellt sich die moderne Forstwirtschaft heute völlig anders da. Mit modernsten Rückeschlepper, Seilwinden oder Harvester trotzt man den starken Fichten und Eichen der Sauerländer Wälder.
Doch eines hat die Land- und Forstwirtschaft früher wie heute gemeinsam: die Nachhaltigkeit. Eine hochinteressante Ausstellung verschiedener Forstgeräte wartet auf die Gäste des Esloher Meilers.

Als kulinarischen Highlight präsentieren die Mitglieder vom Hegering Grill-, und Wildspezialitäten aus den heimischen Revieren. Auch die Angelfreunde aus Wenholthausen versprechen einen Leckerbissen den kein Fischliebhaber verpassen sollte: Gegrillter Lachs vom Lagerfeuer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here