Am 06.08.2016 um 20.00 Uhr sind Markus Stockhausen (Trompete, Flügelhorn) & Tara Bouman (Klarinette, Bassklarinette) mit dem Lichtkünstler Rolf Zavelberg und ihrem Programm „Klangvisionen“ zu Gast in Bad Fredeburg. Das Konzert ist ein weiterer Höhepunkt des Spirituellen Sommers 2016.

Wenn die beiden Musiker ein Konzert geben, ist es immer eine Uraufführung. Mit einem Repertoire aus Komposition, Improvisation und intuitiver Musik lösen sich die Sounds aus jeglicher Bindung und Absprache, folgen ganz ihrem Inneren und erfinden die Musik im Moment. Die Schwingung des Raums und seine Akustik, die Anwesenheit der Zuhörer und eigene Inspiration beeinflussen dabei spontan das Zusammenspiel.

Zusammen mit dem Lichtkünstler Rolf Zavelberg kreieren Stockhausen und Bouman an diesem Abend mit betörenden Klängen und Farben einen geradezu magischen Dreiklang aus Musik, Licht und Raum. Das logische Ineinander von Musik, Licht und Raum erzeugt ein Gesamtkunstwerk von inniger Haltung, so entstehen betörende, suggestive Bilder, Licht und Musik ergänzen sich zu einer „Vision“.

Der Begriff „Intuitive Musik“ stammt ursprünglich von dem Komponisten Karlheinz Stockhausen (1928-2007), mit dem der Sohn ein Vierteljahrhundert intensiver klangforscherischer Arbeit geteilt hat. Tara Bouman an Klarinette und Bassklarinette, Markus Stockhausen als Trompeter und am Flügelhorn beweisen, dass intuitive Musik eine qualitativ andere, vielleicht sogar höhere Stufe der Improvisation ist. Seit 2002 konzertieren die beiden Musiker gemeinsam in Europa, Südamerika, Israel und den USA und gehören heute zu den vielseitigsten Künstlern unserer Zeit. “Im Spirituellen Sommer sind sie nach ihrem grandiosen Auftritt in der Kirche in Helden zum zweiten Mal gern gesehene Gäste, “ so Schmallenbergs Tourismusdirektor Hubertus Schmidt, der die erfolgreiche Veranstaltungsreihe zusammen mit den Kirchen und vielen anderen Akteuren aus der Region initiiert hat.

Neu dabei ist diesmal Rolf Zavelberg. Er entwickelt seine Lichtinszenierungen live zur Musik und malt Bilder aus Licht, die wie abstrakte Gemälde wirken. Karge Räume taucht er in ein Meer von leuchtenden Farben. Die farbigen Lichter untermalen nicht nur die Musik, sondern sind gleichberechtigte Partner. Die Lichtinstallationen betonen die Musik und den Raum, ohne ihn zu überfrachten, vielmehr erhält er die Wirkung eines entrückten, mythisch-paradiesischen Ortes.

Der Spirituelle Sommer ist mit dieser Veranstaltung erstmals Gast im 2015 eröffneten Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg. Das bietet den Künstlern nicht nur einen ungewöhnlichen Raum, sondern auch eine exzellente Akustik.

Unterstützt wird das Konzert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (Kulturregion Sauerland), den Kath. Dekanaten und Ev. Kirchenkreisen in Südwestfalen, dem Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen-Lippe, dem Erzbistum Paderborn und dem Unternehmen Falke.
Karten für das Konzert sind erhältlich bei der Gästeinformation Schmallenberg, Poststr. 7, 02972-97400, info@schmallenberger-sauerland.de, www.proticket.de, Hotline 0231-9172290 und an der Abendkasse.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here