Meilertage Eslohe in der Endphase

Unterstützung der Esloher Bevölkerung wird gebraucht

0

Die letzte große Sitzung mit allen mitwirkenden Vereinen wurde am Mittwoch, 19. Juli im Esloher Brauhaus abgehalten. Walter Müller, Vorsitzender des Heimat und Fördervereins Eslohe, zog ein positives Resümee der Vorbereitungen: „Es läuft alles nach Plan. Die Organisation steht. Jetzt müssen wir nur noch den Meiler aufbauen. Und dazu brauchen wir noch einmal die Unterstützung der Esloher Bevölkerung.“

Meiler-BuchenholzaufschichtungMit diesem Aufruf sollen und müssen noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden. Im März diesen Jahres haben die Esloher fast 100 Raummeter geschlagen, gesägt und gespalten. Nun heißt es den Meiler-Platz herzurichten und einen Kamin zu bauen, um den die gespaltenen Buchenholzscheite hochkant herum geschichtet werden. Am Freitag, 29.07.2016 ab 16:00 Uhr ist der erste Arbeitseinsatz. An diesem Nachmittag soll das Holz von der Esloher Rochuskapelle zur SGV-Hütte transportiert werden. Am Samstag, 30.07.2016 ab 09:00 Uhr beginnt dann das Aufschichten des Meilers zusammen mit Köhler Georg Sasse. Alle die Lust und Interesse an dem traditionellen Meiler-Handwerk haben, sind herzlich eingeladen. So kann man in der Praxis erfahren, wie das Köhlerhandwerk vonstatten geht. Am 06.08.2016 ab 09:00 Uhr wird der „Roh-Meiler“ zum guten Schluss mit „Frasen“ oder „Ziegengras“ (Waldrasen), wie es im Fachjargon heißt, und Humuserde abgedeckt.

Nach 26 Jahren Pause ist dies wieder die erste Meiler-Woche in Eslohe. Über 30 Events, Attraktionen und Showprogramme warten auf die Besucher und Gäste: Schlagernacht mit Familie Hossa, Blau-Weißer Abend, Kulturabend mit dem „Kleinen Theater Eslohe“, Singen am Meiler mit den Esloher Chören, Sternwanderungen, Tag des Bieres (500 Jahre Reinheitsgebot), Kulinarischer Abend mit Erdlochgrillen, Rocknacht, Rollende Waldschule mit dem Hegering Eslohe, tolle Programme für Kinder und Jugendliche und vieles mehr sollen den Meiler zum Fest des Jahres in Eslohe machen. Das weit über die Gemeinde Eslohe bekannte Open-Air-Festival „Krach am Bach“ zieht extra wegen der Meiler-Woche um: aus „Krach am Bach“ wird „Krach am Meiler“. Ludger Flashar: „Hieran erkennt man, dass wirklich das ganze Dorf an einem Strang zieht. Eslohe veranstaltet ein großes Fest. Das WIR steht im Mittelpunkt.“

Die Organisatoren des Heimat- und Fördervereins versprechen eine unvergessliche Woche und hoffen, dass der nächste Meiler nicht wieder 26 Jahre auf sich warten lässt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here