Bericht vom ersten Tag:

Nach einem gemütlichen Frühstück in der Sauerlacher Post ging’s los Richtung Süden. Die ersten 40 km über Holzkirchen und Miesbach zum Schliersee ging es leicht bergan. Nach dem Schliersee fuhren wir durch Neuhaus und bogen nach dem Ortsende rechts in die Spitzingseestrassse ab. Dort wartet auch der erste kurze aber knackige Anstieg: Auf 3,8km Länge ging es 360 m hoch. Dunkele Wolken über dem Spitzing (Foto) ließen nichts Gutes erahnen. Letztendlich sind wir jedoch, abgesehen von einigen Schweisstropfen, trocken geblieben.image1

Nachdem wir den Spitzingsee passiert haben, ging es gemütlich runter in die Valepp, und nach einem kurzen Anstieg folgt die Abfahrt runter nach Rottach-Egern am Tegernsee und weiter nach Kreuth.  Dort hatten wir dann auch schon die Hälfte der ersten Tagesetappe hinter uns und gönnten uns erst einmal eine Mittagspause. Danach ging es recht gemütlich über den Achenpass und nach einer kurzen Abfahrt hinauf nach Achenkirch. Nachdem wir den Achensee passiert haben folgte von Maurach  aus die spektakuläre Abfahrt hinunter ins Inntal nach Jenbach.

Nach kreuzen von Autobahn und Inn ging es dann bei Strass schon ins Zillertal. In Schlitters haben wir die vielbefahrene Bundesstraße verlassen und sind bei herrlichem Sonnenschein parallel zur Zillertaler Arche die letzten 12 km zu unserem ersten Etappenzielort Stumm gefahren.

Team Sauerländer auf Tour

Kennzahlen 1. Tagesetappe: Entfernung 135 km, Fahrzeit 5:56 h, HM bergauf 1.574

Trikotausstattung: Original-Trikot und Hosen vom TEAM SAUERLAND – Sponsored by WOLL

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here