Zukunft des Handwerks

10. SUZ-Unternehmerforum bei Knoche Haustechnik

0
v.l.: Oliver Hartmann und Andreas Pater von der Handwerkskammer Südwestfalen, Carolin Bille, Annabel Butschan und Heinz-Josef Harnacke von SUZ sowie Firmeninhaber Andre Knoche

Über 25 Mitglieder der Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) kamen am vergangenen Mittwoch zum 10. SUZ-Unternehmerforum bei Knoche Haustechnik in Schmallenberg-Bad Fredeburg zusammen.
Inhaber Andre Knoche stellte zu Beginn sein Unternehmen vor: Seit 1974 ist Knoche Haustechnik Spezialist im Bereich Komplettbad und erneuerbare Energie. Andre Knoche und sein Team bieten dabei die gesamte Leistung aus einer Hand, angefangen von der Badplanung über die Erstellung eines Zeitplans bis zur hochwertigen Ausführung. Dabei arbeitet das Unternehmen mit führenden Markenherstellen und Dienstleistern zusammen.
Als Referenten des Abends waren Dipl.-Ing. Andreas Pater von der Handwerkskammer Südwestfalen, Abteilung Umweltschutz und Energie, sowie Stuckateurmeister Oliver Hartmann, Abteilungsleiter Bau/Ausbau der Handwerkskammer Südwestfalen, geladen. Unter dem Thema „Die Zukunft des Handwerks“ stellte Herr Pater zentrale Themen vor, die Ausbildungsberufe aller Gewerke betreffen: Dies sind vor allem die demografische Entwicklung, die hohe Ausbildungsabwanderung und die Digitalisierung. Neben der stärkeren Tendenz zu einer akademischen Ausbildung und der geringeren Affinität zu technischen Themenbereichen sinkt auch die Ausbildungsquote kleinerer Betriebe stetig. Er betonte jedoch auch: „Individualität ist die Stärke des Handwerks, hierdurch kann man sich deutlich von standardisierten Industrieprozessen abheben.“

Im Anschluss präsentierte Herr Hartmann das Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb“. Märkte und Produkte für die Zielgruppe „50plus“ werden zunehmend bedeutender, ein immer größerer Anteil der Konsumausgaben wird von dieser Altersgruppe getätigt. Der demografische Wandel kann Unternehmen daher auch ökonomische Chancen bieten. Ein zukunftsträchtiger Bereich sind zudem technische Assistenzsysteme, die es erlauben, länger selbstständig in der eigenen Wohnung zu leben. Durch Technik, Design und Service erhöhen sie die Benutzerfreundlichkeit technologischer Produkte maßgeblich.

In den Ausstellungsräumen von Knoche Haustechnik konnten sich die Besucher anschließend selbst von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten überzeugen. Beim geselligen Ausklang bot sich zudem die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

Hintergrund:
Die Veranstaltungsreihe „Unternehmerforum“ der Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. hat sich das Ziel gesetzt, die Vernetzung und das gegenseitige Kennenlernen der Schmallenberger Unternehmen aktiv zu fördern. Durch Einblicke in Unternehmen, das Erläutern von Unternehmensprozessen und den Erfahrungsaustausch zu speziellen Themen werden neue Impulse gesetzt und Wissen am Standort weitergegeben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here