Gitarristen der Musikschule musizierten sehr eindrucksvoll

0

Gitarrenklänge erfüllten am Donnerstag das Haus des Gastes im idyllischen Oberhundem. Gitarristen der Musikschule boten ein stilistisch sehr vielseitiges Programm, in dem neben klassischer Musik auch Rockmusik auf E- Gitarren vorgetragen wurde.

Die jungen Musiker zeigten nicht nur die klanglichen Besonderheiten, die mit den sechs Saiten der Gitarre möglich sind, sondern nahmen die Zuhörer auch mit auf eine klangliche Reise durch mehrere Jahrhunderte und Epochen des Musiklebens.

In der sehr harmonisch-gemütlichen Atmosphäre begann das Gitarrenensemble der Musikschule mit einer kleinen Suite mit Werken von Haydn, Vivaldi und rockigen Klängen und leitete damit in ein Konzert der angenehm leiseren Töne ein.

Auch im weiteren Verlauf gelang es den jungen Musikern die klanglichen Feinheiten des eher leisen Instrumentes herauszustellen:

Ihr Repertoire war dabei genauso vielversprechend wie der musikalische Vortrag. Die interessierten Zuhörer im gut gefüllten Haus des Gastes waren daher nicht nur von Evergreens und Volksliedern begeistert, die teilweise

Solistisch aber auch in kleineren Formationen wie Duos, Trios und Quartetten dargeboten wurden, sondern auch von virtuos musizierten Solostücken und Duetten.

Mit bekannten Kompositionen von Peter Autschbach, Carlos Santana, und Joe Bonamassa glänzten auch die E-Gitarren der Musikschule auf eine eindrucksvolle Weise.

Die letzten beiden Darbietungen wurden in der Besetzung E-Gitarren , Bass und Gesang dargeboten und rundeten mit ihren Harmonien und Rhythmen das gelungene Konzert stimmungsvoll ab.

Dank einer sehr angenehmen Atmosphäre und Bewirtung wird das Konzert sicherlich allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.

Mit ihren Schülern freuten sich auch die Lehrkräfte: Anette Roland, Peter Autschbach, Norbert Blumstein sowie Peter Stolz.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here