„Die Mülldetektive – Kita-Kinder werden aktiv“

0
Die DRK-Mülldetektive verteilen Einkaufstaschen. Foto: DRK Bilon

Marsberg/Brilon.
Anfang Juni fand der bundesweite Mülldetektive-Aktionstag statt. An diesem Tag wurden ein- bis sechsjährige Kinder aus knapp 700 Kitas in ganz Deutschland gegen Wegwerfplastik und für mehr Ressourcenschutz aktiv. Auch die DRK Familienzentren & Kindertageseinrichtungen in Obermarsberg, Thülen und Winterberg beteiligten sich an der Aktion.
Dazu wurden Stoffbeutel vor verschiedenen Supermärkten verteilt. So zeigten die Kinder, dass man auch ohne Plastiktüten die Einkäufe sicher nach Hause bringen kann und damit die Umwelt schont. Zusätzlich gingen die Kinder am Aktionstag los, um weggeworfenen Müll aufzusammeln.

Familienzentren & Kindertageseinrichtungen beteiligen sich an Mülldetektive-Aktionstag zur Abfallvermeidung

Mit dieser Aktion rund um das Thema Abfallvermeidung beteiligten sich die Familienzentren & Kindertageseinrichtungen an dem Projekt der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung „Die Mülldetektive – Kita-Kinder werden aktiv“. Damit setzten sie gemeinsam mit anderen Kindertageseinrichtungen in ganz Deutschland anlässlich des Weltumwelttages ein Zeichen gegen Wegwerfplastik und für mehr Ressourcenschutz.
Schirmherrin des Aktionstages ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka. Sie unterstreicht die gesellschaftliche Bedeutung: „Das Projekt setzt ein Zeichen für mehr Umwelt- und Ressourcenschutz. Gleichzeitig verdeutlicht es die hohe Bedeutung, die die frühkindliche Bildung für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft hat.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here