Häusliche Alten- und Krankenpflege

„Vielleicht schreibe ich mal ein Buch über die Geschichte und Geschichten, die ich erlebt habe“, erzählt Peter Miebach, der von sich behauptet, viel Glück in seinem Leben gehabt zu haben. Doch im Gespräch zeigt sich schnell, dass hinter dem Quäntchen Glück harte Arbeit steht. Seit 25 Jahren ist er Geschäftsführer von „APO CARE Häusliche Alten- und Krankenpflege GmbH“. „Angefangen hat alles 1991 – als Gesundheitsdienstleister gehörten wir zu den ersten privaten Pflegediensten im HSK“, erinnert sich der gebürtige Engelskirchener. Die ersten Jahre hatten es in sich. Für Peter Miebach und sein Team war es wirklich Pionierarbeit, als Wegbereiter im sozialen Pflegedienst das „Schmallenberger Sauerland zu pflegen“. Er konnte damals nicht wissen, dass er 25 Jahre später rückblickend genau das Richtige getan und ein zukunftsweisendes Konzept gestartet hatte. In Schmallenberg hatte er sich sofort verliebt. Das gilt für die Stadt, die Region, die Menschen und nicht zuletzt für seine Frau.

Als 1995 die Pflegeversicherung eingeführt wurde, verbesserten sich die Möglichkeiten der Versorgung deutlich. Für die Alten- und Krankenpflege bedeutet das, dass die Übernahme oder Unterstützung der Grundpflege, die ambulante Altenpflege oder hauswirtschaftliche Hilfe unter bestimmten Bedingungen zum Teil von der Pflegeversicherung übernommen werden. In diesem Bereich kommen die meisten Fragen auf. Das kompetente Team um Peter Miebach bietet Antworten und Lösungen, die individuell bei der Pflegeberatung besprochen werden. Heute hat Peter Miebach bei Apo Care und Mobi Care mehr als 50 Mitarbeiter zum Wohl pflegebedürftiger und kranker Menschen im Einsatz – alles ausgebildete Kräfte. „Ohne mein Team hätte ich es nicht so weit geschafft. Ich kann mich blind auf sie verlassen. Das ist ein tolles Gefühl.“ Sein Team besteht aus Krankenschwestern/-pflegern, Altenpflegerinnen/-pflegern, Hauswirtschafterinnen, Alltagsbegleitern, und für das Büro hat er eine medizinische Fachangestellte und eine Bürokauffrau.

Apo-Care - Häusliche Alten- und Krankenpflege
Apo-Care – Häusliche Alten- und Krankenpflege

So sorgt jeder auf seinem Gebiet für ein Maximum an Zuwendung und Pflege. Einige Mitarbeiter sind seit 22 Jahren im Unternehmen und wissen, was es heißt, wenn man gemeinsam alt wird. „Das Wichtigste bei der ganzen Sache“, so Peter Miebach, „ist, dass wir zu den Menschen nach Hause kommen. Das heißt: Trotz Pflegebedürftigkeit bleiben Betroffene in der vertrauten Umgebung. Pflegende Angehörige können durch die Organisation der Pflege und Betreuung unter Zuhilfenahme eines Pflegedienstes zum Beispiel Beruf und Pflege besser miteinander vereinbaren. Ob Apo Care oder Mobi Care: Um ein hohes Pflegeniveau zu halten, nehmen die Mitarbeiter regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen teil, um auf dem neuesten Stand der Pflegewissenschaft zu bleiben, was wichtig ist, auch wenn sie über große Erfahrung verfügen. Dabei geht es nicht nur um die Ansprüche der Angehörigen, sondern in erster Linie natürlich um eine möglichst perfekte Versorgung der Betroffenen. Und zwar nicht nur fachlich in Theorie und Praxis, sondern auch mit viel Liebe, Toleranz und Achtung.“

Kerstin Thielemeier

Weitere Infos unter: www.apo-care-hsk.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here