Tag des offenen Hofes in Berlar

Information und Präsentation über die moderne Landwirtschaft

0
Tag des offnen Hofes in Berlar

Von Ursel Schöne

Am 12. Juni fand der Tag des offenen Hofes auf dem Milchviehbetrieb der Familie Kreutzmann in Bestwig-Berlar statt. Viele Neugierige waren der Einladung des Landwirtschaftsverbandes gefolgt.

IMG_9825Der Tag des offenen Hofes findet alle zwei Jahre statt. Er dient nicht nur als „Vergnügungsveranstaltung“, wie Kreisvorstandsvorsitzender Josef Schreiber in seiner Begrüßungsrede betont, sondern vor allem der Information und Präsentation über die moderne Landwirtschaft. Jeder Besucher hat hier die Möglichkeit, sich über Viehhaltung und landwirtschaftliche Produktionsweisen zu informieren und Fragen zu kritischen Themen oder aktuellen Problemen wie den Milchpreis zu stellen. Entgegen der vielfachen Diskussionen in den Medien über die Landwirtschaft kann im Rahmen eines Tag des offenen Hofes nun gezeigt werden, dass sie nicht einfach nur Massentierhaltung bedeute, sondern der Landwirt Verantwortung für Tier und Umwelt übernimmt. Für Bürger, die wenige oder keine Berührungspunkte mit der Landwirtschaft haben, kann auf solch einer Veranstaltung die Hemmschwelle, mit ihr in Kontakt zu treten, deutlich gesenkt werden.

IMG_9812Das zeigte sich auch beim anschließenden Hofrundgang, bei dem sich Bürgermeister Ralf Peus und stellvertretende Landrätin Ursula Beckmann sehr interessiert zeigten. Landwirtschaftliche Geräte wie Schlepper mit Ladewagen, Futtermischwagen, Wender und Güllefass wurden mit einfachen, verständlichen Worten erklärt. Außerdem machten diverse Hinweisschilder anschaulich darauf aufmerksam, wie viel Liter Milch eine Familie kaufen muss, um sich beispielsweise einen Fernseher leisten zu können.

IMG_9798Für kulinarische Genüsse sowie Programm für die Kinder in Form von Trampeltreckerparcours, Hofrallye und Strohspielplatz war natürlich ebenfalls gesorgt, und auch die Direktvermarkter aus der Region waren vertreten. Das Wetter spielte doch noch mit und konnte so viele Besucher von Nah und Fern anlocken.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here