Schüler unterstützen ehrenamtlich den 100. Katholikentag

0
WOLL Sauerland St. Ursula

Für Schülerinnen und Schüler der drei katholischen Gymnasien im Kreis Olpe sowie einer Gruppe von Firmlingen aus Wenden ging es am vergangenen Dienstag auf große Fahrt. Ziel bis Sonntag 29. Mai 2016 ist Leipzig, wo ab Mittwochabend der 100. Katholikentag stattfindet.

Sie werden jedoch nicht als ’normale‘ Teilnehmer das große kirchliche Treffen besuchen, sondern sind als ehrenamtliche Helfer eingesetzt. Das bedeutet: jeden Tag eine Arbeitsschicht von ca. sieben Stunden zu bewältigen, z. B. als Betreuung im Backstagebereich, in der Einlasskontrolle bei den verschiedenen Großveranstaltungen oder einfach den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die ehrenamtlichen Helfer sind das ‚Gesicht des Katholikentages‘!

Am Gymnasium Maria Königin in Altenhundem hat dieser Einsatz bereits eine lange Tradition, ebenso sind seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler der St.-Franziskus-Schule in Olpe in dieser Mission unterwegs. 2016 hat sich auch das St.-Ursula-Gymnasium Attendorn angeschlossen, initiiert durch Lehrer Sebastian Springob, der seit August 2015 die Projektstelle ‚Kirche und Schule im Dekanat Südsauerland‘ innehat. Ergänzt wird die Gruppe noch durch Firmlinge aus Wenden, die im im Rahmen der Firmvorbereitung bei diesem Projekt dabei sind. Andreas Stein von der KOT Wenden ist als Hauptorganisator begeistert von dem Engagement der jungen Menschen und ist sich sicher, dass ereignisreiche Tage mit vielen tollen Erfahrungen und Begegnungen vor den Jugendlichen liegen.

Haupteinsatzort ist übrigens die Arena Leipzig, wo sich auch Bundespräsident Gauck zum Besuch angekündigt hat und am Freitag die ‚Nacht der Lichter‘ stattfinden wird.

Um die Sauerländer Heimat ein wenig an den Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben zu lassen, wird hier während der nächsten Tage ein kleiner Blog installiert sein, den die Schülerinnen und Schüler mit Berichten und Fotos aus Leipzig gestalten werden. Es lohnt sich also, des Öfteren hier vorbeizuschauen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here