Paulina (li.) und Marlena sind die ersten Museumsentdecker. Begeistert erkunden sie das Museum in Holthausen
Paulina (li.) und Marlena sind die ersten Museumsentdecker. Begeistert erkunden sie das Museum in Holthausen

Schmallenberg-Holthausen. Das Westfälische Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen hat ein neues Angebot für Kinder entwickelt. Die ersten beiden Hefte aus der Reihe „Museumsentdecker“ sind jetzt erschienen. Mit spannenden Fragen entdecken junge Besucher das Museum, werden durch die unterschiedlichen Räume und Themen geführt und auf besondere Objekte aufmerksam gemacht. Kinder können in kleinen Gruppen, aber auch selbstständig und ohne Anleitung die Lösungen der Entdeckertour erarbeiten. Durch genaues Hinschauen und Kombinieren findet man schnell die Antworten. Alle Aufgaben lassen sich ohne historisches Hintergrundwissen lösen. Einmal im Jahr wird aus den abgegebenen Teilnehmerkarten der „Museumsentdecker des Jahres“ gewählt und mit einem Preis ausgezeichnet.
Neben den Entdeckerheften besteht auch die Möglichkeit, die Museumsrallye mit praktischen Workshops zu verbinden. Zum Beispiel bietet das Programm „Geheimnisvolle Steine im Boden“ eine kurze Führung in der Schieferabteilung und anschließend die Möglichkeit, eine eigene Platte zu gestalten. Im Programm „Vom Schaf zur Socke“ wird nach einer kurzen Einführung und Rallye aus bunten Socken ein Kuscheltier gestaltet. Auch Themen wie Buchdruck oder „Vom Korn zum Mehl“ können aktiv erkundet werden. Diese Angebote richten sich an Schulklassen, an Geburtstags- oder Feriengruppen. Wer eine Entdeckertour buchen möchte, meldet sich beim Kulturbüro der Stadt Schmallenberg, Tel. 02972/980-232.
Beim Internationalen Museumstag am 22. Mai wird das Programm „Museumsentdecker“ vorgestellt. Neben der Rallye, die an diesem Sonntag museumspädagogisch begleitet wird, gibt es auch einen Workshop und Kinderführungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here