Meschede. Der schauspielbegeisterte Jugendliche Linus Schläger (Abijahrgang 2014), konnte durch die Theatergruppe am Gymnasium der Benediktiner in Meschede schon früh Bühnenluft schnuppern. Deshalb bewarb er sich beim TheaterTotal für 1 Jahr in Bochum. Er hatte Glück, und wohl auch Talent, unter 400 Bewerbern war Linus einer von 30 die genommen wurden. Nun hieß es
in den ersten 7 Monaten Tanz, Schauspiel, Gesang, Fechten, Zeichnen, Malen, Dramaturgie, Mediengestaltung, Entwurf und Anfertigung vom Bühnenbild und Kostümen, Licht- und Tontechnik u. Marketing einzustudieren. Eine Performance wurde entwickelt und öffentlich aufgeführt. Das gemeinsame Mittagessen wird von den Teilnehmern in Eigenregie vorbereitet und stellt eine besondere Herausforderung dar: Einkaufen, Planen, Kochen sowie die Verwaltung des zur Verfügung stehenden Budgets, die Pflege der Räume, des Inventars sind Aufgaben, die zum Tagesablauf von den zukünftigen Schauspielern gehörten. In den letzten 3 Monaten des Projektes geht die Gruppe mit dem selbst ausgesuchten und einstudierten Theaterstück „Das Wintermärchen“, frei nach William Shakespeare, auf Tournee durch ganz Deutschland und der Schweiz. Pressearbeit und Organisation der Tournee liegen auch hier wieder in den Händen der Teilnehmer. Während dieser Zeit geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen, die sie sich bei TheaterTotal angeeignet haben in Workshops auch an andere junge Menschen weiter. Am Freitag, 17. Juni präsentiert der werkkreis kultur meschede, zusammen mit dem Kulturamt der Stadt Meschede, das TheaterTotal ab 20 Uhr in der Stadthalle Meschede. Karten für das Wintermärchen gibt es ab sofort in den Bürgerbüros in Meschede und Freienohl (Tel. 0291 – 205 136), für Schüler/Studenten/Jugendliche 10 €, Erwachsene zahlen 15 €. Schüler im Klassenverbund erhalten die Tickets zum ermäßigten Preis über 5 €. Interessierte Schulklassen können sich im Kulturamt der Stadt Meschede unter T. 0291 – 205 165 anmelden. Noch eine Bitte: Der jugendliche Abschlussjahrgang 2016 des Theaters wird mit ca. 30 Personen für 2 Tage anreisen. Um Kosten zu sparen sucht der wkm noch private Übernachtungsmöglichkeiten in Meschede vor Ort für 2 Nächte. Benötigte Verpflegung: 1x Abendessen (Do), 2x Frühstück (Do + Fr). Es wäre sehr schön, wenn die Gastfamilien ihre Gäste an der Stadthalle abholen könnten (Do + Fr, abends). Die Teilnehmer des Jahrgangs 2015/16 sind unter www.theatertotal.de einsehbar. Bei Interesse bitte beim lokalen Projektleiter Bernd Schläger unter T. 0291-57440 melden, oder mailen an wkmeschede@gmail.com .
Alle Gastfamilien erhalten als kleines „Danke schön“ 2 Freikarten für die Aufführung.
Zum Inhalt der Dramenromanze:

Das Wintermärchen, nach William Shakespeare – eine Inszenierung von TheaterTotal

Der sizilianische König Leontes, stürzt sich von Eifersucht zerfressen in einen Wahn von Rachsucht, der seine Familie sowie den Königshof zerstören wird. Seiner Frau Hermione werden die Kinder weggenommen, sie wird zu Unrecht wegen Ehebruchs verurteilt. Da sind jedoch auch die einfachen Leute, Hirten und Schäfer, die nichts ahnen vom Tun ihrer Herren, die Freude und Lebenslust verkörpern. Und da ist die verloren geglaubte Königstochter Perdita, die in Böhmen, fernab der Konflikte der Königsfamilie, in einer Schäferfamilie aufwächst.

So tragisch und düster wie das Stück beginnt, so fröhlich und hoffnungsvoll – ja komödiantisch – setzt es nach einem Zeitsprung fort. Mit Spielbegeisterung begibt sich das junge Ensemble von TheaterTotal auf eine Reise von Sizilien nach Böhmen, vom emotionalen Winter zum Sommer, durch Höhen und Tiefen menschlichen Lebens. Die unterschiedlichen Lebensweisen werden ausdrucksstark und einfallsreich, verwoben mit Musik, Tanz und performativen Elementen dargestellt. So lässt das Wintermärchen seinem Titel zum Trotz auf einen vielversprechenden Sommerabend hoffen.
Weitere Infos unter www.theatertotal.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here