Anknüpfend an den großen Erfolg der letzten Jahre präsentiert das Netzwerk “Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ auch in diesem Jahr wieder einen „Spirituellen Sommer“.

Das schon mit Spannung erwartete Programmheft bietet Zugänge zu spiritueller Erfahrung in der Begegnung mit Natur, Musik und Kunst sowie Angebote zum Kennenlernen der Spiritualität in katholischer, evangelischer, islamischer, jüdischer und buddhistischer Tradition. Über 300 kulturelle Veranstaltungen an über 90 Orten in ganz Südwestfalen stehen zur Wahl.

Licht und Lichtkunst

Die Besonderheit in diesem Jahr ist die Ausrichtung auf das Thema „Licht“. Der „Spirituelle Sommer 2016“ bietet eine große Vielfalt von Angeboten, die Licht und Schatten in einen größeren Zusammenhang stellen: Konzerte, Lichtkunst-Installationen und Performances, Ausstellungen, Wander- und Pilgerangebote, Meditation und Gebet, Tanz, Führungen, Vorträge, Gespräche und vieles mehr nähern sich dem Thema auf ganz unterschiedliche Weise. Ziel ist es, u.a. das Profil der Veranstaltungsreihe weiter zu schärfen. Dazu dienen vor allem Lichtkunst-Projekte regionaler und internationaler Künstlerinnen und Künstle. Mit dabei sind u.a. Tina Tonagel mit zwei Lichtperformances und Nikola Dicke mit einem Jugendkunstprojekt in Arnsberg und Dorlar. Permanente Kunstinstallationen, die mit dem Thema Licht arbeiten, sind in Soest und Lippstadt im Rahmen von „Hellweg, ein Lichtweg“ sowie in Schmallenberg-Grafschaft auf dem „WaldSkulpturenWeg“ zu sehen.

August Zirner, Markus Stockhausen, Portugiesischer Fado und Synagogenmusik

 Zu den herausragenden Angeboten zählt wieder eine musikalisch-literarische Reihe mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern: Die Estrada Fado Group und Teresa Tapadas, eine der ganz großen Fado-Interpretinnen Portugals präsentieren die typisch portugiesische, musikalische Synthese aus Freude und Leid, Sehnsucht und Melancholie in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Meschede. Einen interreligiösen musikalischen Dialog mit Paul Kayser und Semjon Kalinowsky an der aus der Aachener Synagoge stammenden Orgel wird es in der Pfarrkirche Fleckenberg geben. Er bringt die heute nahezu vergessene Tradition der Synagogenmusik wieder „ans Licht“. Schauspieler August Zirner und das Spardosen-Terzett würdigen in einer musikalisch-literarischen Hommage das Werk dreier großer amerikanischer Jazzmusiker im Gebrüder Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch und Markus Stockhausen und Tara Bouman kommen zusammen mit dem Lichtkünstler Rolf Zavelberg und Programm dem „Klangvisionen“ in das Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg.

Spiritueller Sommer 2016. Über 300 kulturelle Veranstaltungen an über 90 Orten in ganz Südwestfalen stehen zur Wahl.
Spiritueller Sommer 2016. Über 300 kulturelle Veranstaltungen an über 90 Orten in ganz Südwestfalen stehen zur Wahl.

Kooperation von Kirche und Tourismus

„Mit diesem in dieser Form wohl einzigartigen Programm möchten wir Besucherinnen und Besucher über alle Konfessionsgrenzen hinweg und unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht, ansprechen“ so die Mitinitiatoren Michael Kloppenburg (Dekanat Hochsauerland Mitte) und Pfarrerin Elisabeth Grube (Evangelischer Kirchenkreis Wittgenstein). Das Konzept setzt dabei ganz bewusst auf die Verbindung von neuen und traditionellen Formen und Orten sowie auf interkulturelle Begegnung z. B. in der Moschee in Meschede oder im Zentrum der Buddhistischen Gemeinschaft Sundern-Arnsberg. Tourismusdirektor Hubertus Schmidt vom Schmallenberger Sauerland: „Ich freue mich besonders über die Entwicklung, die das Projekt im letzten Jahr auch im touristischen Bereich genommen hat. Wieder sind im Programmheft zahlreiche Reiseangebote von Hotels, Gasthöfen, Klöstern und Bildungshäusern zum Thema Spiritualität enthalten.“

Ein starkes Netzwerk

Den „Spirituellen Sommer 2016“ trägt wie immer ein großes, vielfach ehrenamtliches arbeitendes Netzwerk aus Institutionen und Menschen aus der Region. Die Akteure und Initiativen kommen aus den Kirchen und anderen religiösen Gemeinschaften sowie aus Kulturinitiativen, Heimatarbeit und Tourismus.

Möglich wurde dieses ambitionierte Programm mit der Unterstützung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (Kulturregion Sauerland), die Evangelischen Kirchenkreise, das Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen-Lippe, das Erzbistum Paderborn, die Sparkasse Schmallenberg, dem Unternehmen Falke u.v.a.m.

Das Programmheft ist u.a. bei der Gästeinformation Schmallenberger Sauerland in Schmallenberg, Poststr. 7 und in ganz Südwestfalen in den Bürgerbüros der Kommunen, in den Filialen einiger südwestfälischer Banken, in vielen Kirchen und in den örtlichen Tourist-Informationen erhältlich. Auf Wunsch wird es auch zugesandt.

INFO

Spiritueller Sommer 2016 vom 1. Juni bis 4. September in ganz Südwestfalen. Über 300 Veranstaltungen in über 90 Orten. Programmheft und Sonderheft Reiseangebote sowie weitere Informationen:

Projektbüro „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“

Poststr. 7

57392 Schmallenberg

02972- 9740-13

info@wege-zum-leben.com

www.wege-zum-leben.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here