„Laut ist out“

Kampagne geht in die zweite Runde Sauerland-Tourismus setzt auch 2016 wieder ein Zeichen gegen Motorradlärm

0
Sauerland-Tourismus
"Laut ist out" - Kampagne gegen Motorradlärm

Wenn sich nach der langen, grauen Winterpause der Schlüssel endlich wieder im Zündschloss dreht und der Motor zum Leben erwacht, schlägt jedes Motorradfahrerherz höher. Und was bietet sich da besser an, als eine Spritztour durch das Sauerland mit seiner faszinierend blühenden Landschaft und den anspruchsvollen, kurvenreichen Strecken? Doch auch in der grünen Freizeitregion ist Lärmbelästigung durch Motorradverkehr ein viel diskutiertes Thema, das zu Beginn der Saison 2016 wieder in den Fokus rückt. Um ein Zeichen gegen laute Raser zu setzen, hat der Sauerland-Tourismus in Zusammenarbeit mit den Kreispolizeibehörden des Kreises Olpe, des Hochsauerlandkreises und des Märkischen Kreises bereits im vergangenen Jahr die Kampagne „Sauerland…laut ist out“ ins Leben gerufen. Diese wird nun fortgeführt.

„Leider kommt es in der warmen Jahreszeit auch im Sauerland immer wieder zu massiven Lärmbelästigungen durch rasende Motorradfahrer“, bedauert Eckhard Henseling, stellvertretender Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus und selbst Biker aus Leidenschaft. Zwar sei dies nur eine Minderheit, sie bringe jedoch die gesamte Gruppe der Motorradfahrer in Verruf. Beschwerden von Gästen aber auch von Einheimischen über laut aufheulende Maschinen häuften sich. „Wer einfach durch die Landschaft rast, verursacht nicht nur sehr viel Lärm, sondern verpasst außerdem die herrliche Natur unserer Freizeitregion.“ Die tiefen Wälder, klaren Seen und idyllischen Fachwerkdörfer könnten so nicht wahrgenommen werden, lohnende Panoramaaussichten und Ausflugsziele am Wegesrand würden schlichtweg übersehen. „Dabei lädt die herrliche Landschaftskulisse gerade im Frühling und Sommer zu genussvollen Fahrten ein“, weiß Henseling aus Erfahrung. Auf diese entspannten Touren sei zudem das Sauerland-RoadBook ausgerichtet, dass besonders für den naturliebenden Fahrer abwechslungsreiche Strecken mit interessanten Sehenswürdigkeiten bereit hält.

„Aber natürlich ist das Sauerland nicht nur ein Kurvenparadies für passionierte Biker, sondern auch eine grüne Ruheoase für Erholungssuchende – und das soll es auch bleiben. Um unseren Besuchern sowie den Sauerländern weiterhin einen erholsamen Aufenthalt in der Region und ein gutes Stück Lebensqualität bieten zu können, möchten wir uns ausdrücklich gegen die sogenannten Lärmrowdies abgrenzen“, betont Henseling. Ein deutlich sicht- und vor allem auch hörbares Zeichen setzt hier die bereits im vergangenen Jahr gestartete Kampagne „Sauerland…laut ist out“, die auf rücksichtsvolles Motorradfahren abzielt und mit eigens entwickelten Aufklebern wirbt. Gemeinsam mit den vernünftigen Bikern soll mittels dieses Projekts auch in dieser Saison wieder zusammengearbeitet und so das Bündnis gegen Raser gestärkt werden. „Wir möchten hier im Sauerland keine Motorradfahrer, die hochtourig durch die Ortschaften rasen oder ihren Auspuff zur Lärmmaschine manipulieren“, erklärt Raimund Hörhold, Polizei Hochsauerlandkreis. Dagegen wären die Biker, die sich entsprechend respektvoll verhalten, echte Vorbilder. „Wird auf einzelnen Teilstrecken die Lärmbelästigung für die Anwohner unerträglich, sehen wir uns leider gezwungen, zusammen mit anderen Verantwortlichen nach einschneidenden Lösungen zu suchen. In diesem Zusammenhang könnten spezifische Kontrollen intensiviert, die Strecken durch bauliche Maßnahmen unattraktiv gestaltet oder gar temporär für Motorradfahrer gesperrt werden. Nur durch eine umsichtige Fahrweise können Streckensperrungen für Motorradfahrer vermieden und weiterhin freie Fahrt auf allen Straßen garantiert werden“, stimmt auch Diethard Jungermann von der Polizei Kreis Olpe zu. In der Aktion „Sauerland…laut ist out“ sehen die Polizeibehörden in Meschede, Olpe und Lüdenscheid ein Bündnis der Vernunft, das auf ein gemeinsames Ziel einzahlt, und unterstützen diese ausdrücklich.

Mitmachen lohnt sich
Bereits im Jahr 2015 haben sich zahlreiche Biker solidarisch gezeigt und sich aktiv an der Kampagne beteiligt, indem sie einen Aufkleber gut sichtbar an ihrer Maschine befestigten. Auch in dieser Saison werden Motorradfahrer in der Region wieder dazu aufgerufen, das „Laut ist Out“-Bündnis zu unterstützen und das Kampagnenzeichen beim Sauerland-Tourismus zu bestellen. Unter allen Bikern, die bis zum Ende der Motorradsaison (31.10.2016) ein Foto von ihrem Bike mit dem angebrachten Aufkleber auf die Facebook-Seite www.facebook.com/Tourismus.Sauerland posten oder dem Sauerland-Tourismus per E-Mail an presse@sauerland.com zusenden, verlost der Sauerland-Tourismus attraktive Preise. Der Hauptgewinn ist ein Biker-Wochende für zwei Personen (je zwei Übernachtungen). Weitere Preise sind ein Motorrad-Fahrsicherheitstraining auf dem ADAC Verkehrs-Sicherheits-Zentrum in Olpe, Sauerland RoadBooks und Sixpacks Veltins Fassbrause.

Mehr Infos zur Kampagne gibt es im Internet unter www.laut-ist-out.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here