Galakonzert made in Sauerland

Night of Sounds am 28. und 29. Mai 2016 in Grevenbrück

0
28. und 29. Mai in Grevenbrück
Impression von der Night of Sounds – ein akustisches und optisches Gesamterlebnis

Kreis Olpe/Hochsauerlandkreis Die Idee ist vor vielen Jahren in England entstanden. In den sogenannten Promenadenkonzerten vermischen ein großes Sinfonieorchester und ein großer gemischter Chor verschiedene Genres der Musik zu einem eindrucksvollen Gesamterlebnis. Die Royal Albert Hall des Sauerlandes steht am 28. und 29. Mai 2016 in Grevenbrück. Die Junge Philharmonie Lennestadt und die Chöre Aviva, Gaudium und Junger Chor Eslohe präsentieren an diesen Abenden die Night of Sounds. Der musikalische Leiter und Dirigent Michael Nathen hat mit den Musikern, die aus dem Sauerland stammen, ein Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen lassen wird. Die Junge Philharmonie wird an diesem Abend mit 60 Musikern besetzt sein und u.a. „Live and let die“ von Paul Mc Cartney interpretieren. Michael Nathen und der Arrangeur Tobias Schütte aus Oberkirchen haben das Stück „Solang man Träume noch leben kann“ der Münchener Freiheit zu einem sinfonischen Werk umgearbeitet, das von Chor und Orchester gespielt wird. Real Classic heißt es z.B. beim „Zigeunerchor“ aus dem Troubaudur von Giuseppe Verdi oder gleich zu Beginn des Konzerts, wenn „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss erklingen wird. Dieses Werk hat Michael Nathen um einem Chorsatz für die rund 100 Sängerinnen und Sänger ergänzt, so dass von Anfang an Gänsehaut garantiert ist. Auch die bekannten Solisten des Ensembles Christa Maria Jürgens, Simone Kaiser, Ralf Schmidt und Dennis Berghaus werden mit Chor und Orchester auftreten. Christa Maria Jürgens interpretiert u.a. „Both Sides now“ von Joni Mitchell. Tenor Ralf Schmidt wird u.a. das „Wolgalied“ von Franz-Lehár mit Chor und Orchester singen. Dennis Berghaus ist für die popigen und rockigen Klänge zuständig. Mit dem Chor wird er „Baba Yetu“ und gemeinsam mit Chor und Orchester „I want to know what love is“ von Foreigner singen. Damit das Gesamterlebnis komplett wird, ist modernste Licht und Tontechnik im Einsatz, die akustischen Genuss und optische Überraschungen auf allen Plätzen gewährleistet. Durch das etwa dreistündige Programm führt der WDR-Moderator Gisbert Baltes. Das Konzert am 28. Mai 2016 beginnt um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) und am 29. Mai um 17.30Uhr (Einlass (16.30 Uhr). Karten sind in den Filialen der Volksbank Bigge Lenne erhältlich. Mehr Informationen findet man im Internet unter www.facebook.com/NightOfSoundsKonzert und www.nightofsounds.de.

 

Night of Sounds in Grevenbrück
Die „Gaudianer“ vom Chor Gaudium freuen sich auf die Night of Sounds 2016

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here