Rüthen-Kallenhardt – Vor enigen Tagen fand die offizielle Neueröffnung der Sauerländer Edelbrennerei an der neuen Wirkungsstätte in Rüthen-Kallenhardt, In der Günne 22, statt.

Ulrich Wolfkühler, hat im Jahre 1998 im Rahmen einer kleinen Tour mehrere kleine Brennereien besucht. Als Ergebnis der darauffolgenden morgendlichen Kopfschmerzen wurde auf dieser Reise wurde die Idee von der Herstellung eigener hochqualitativer Destillate geboren. Nach Erlangung des Brennrechts für eine Verschlussbrennerei konnte im Jahr 2000 die Idee in die Praxis umgesetzt werden.

Nach der ersten Experimentier-/Findungsphase hat die Sauerländer Edelbrennerei ihren Betrieb in der umgebauten Doppelgarage aufgenommen und Edeldestillate, -geiste und Liköre hergestellt. Das autodidaktisch erlernte Destillieren war sehr erfolgreich und der Kundenstamm ist stetig gewachsen.

2007 kam Julian Wellhausen, der Schwiegersohn von Martina Mülheims, die wiederrum die Geschäftspartnerin und Mitinhaberin der Sauerländer Edelbrennerei ist, zum Betrieb dazu. Profitierend aus den Erfahrungen von Ulrich Wolfkühler und eigenem Interesse hat er sich innerhalb kürzester Zeit zum Geschäftsführer und Brennmeister hochgearbeitet und war durch die gemeinsame Liebe zum Whisky an der Verfeinerung des eigen gebrannten Whiskys maßgeblich beteiligt.

2012 wurde der erste Sauerländer Whisky in Flaschen abgefüllt und unter dem Thousand Mountains® Mc Raven Single Malt Whisky dem Publikum vorgestellt. Die Resonanz auf das Sauerländer Premiumprodukt war durchweg positiv und so wurde der Mc Raven 2015 zu dem Internationalem Wein und Spirituosen Wettbewerb eingereicht, wo er auf Anhieb als einziger deutscher Whisky die Silbermedaille in der Kategorie „Whisky ohne Altersangabe“ prämiert wurde.

Sauerländer Edelbrennerei

Mit der Neueröffnung wird ein Meilenstein in der Geschichte der Sauerländer Edelbrennerei erreicht. Aus den kleinen Anfängen in der Doppelgarage ist man in ein altes, in Eigenregie umgebautes und renoviertes Sägewerk umgezogen. Auf 600 Quadratmeter ist genug Platz für die alte, „Kleine“ Brennblase (Firma: Holstein) mit 200 Litern Fassvermögen Platz, sowie das Herzstück, die neue „Große“ Destillationsanlage (Fassvermögen 1200 Liter, Firma: Holstein), die ausschließlich für die Whiskyherstellung benutzt wird. Durch die offene Bauweise des Betriebes soll das neue Konzept der Brennerei dargestellt werden – die „gläserne Destille“. Besucher können sich auf einem eigens eingerichtetem Pfad über jeden Produktionsschritt informieren und dem Brennmeister, Julian Wellhausen über die Schulter gucken. Im Zuge der Neueröffnung wurde durch die Mitarbeit drei weiterer Schwiegersöhne der Familien Wolfkühler und Mülheims der Stamm des Familienbetriebs vergrößert. Seit 2015 sind Alexander Mülheims und Thomas Lesniowski für den Bereich Marketing und Vertrieb und André Baumeister für die gestalterischen Arbeiten in Print- & Digitalmedien-Bereich zuständig. Zusätzlich ergänzt Julius Vosloh das Team im Vertrieb und im Bereich „Social Media“.

Zum Angebot der Brennerei gehören Brennereibesichtigungen, Whisky-, Brand- und Zigarrentastings. Gäste können zu festgelegten Terminen eine geführte Besichtigung erleben und sich bei Tastings in die besondere Welt des Whiskys und Zigarren einführen lassen. Tastings und andere Events werden in den eigenen, stillvoll eingerichteten Räumlichkeiten durchgeführt, wie dem Tasting-Room oder der Zigarren-Lounge, die jeweils bis zu 20 Personen Platz bieten.

McRaven

Durch eine Zusammenarbeit mit dem bekannten deutschem Künstler Otmar Alt, der gleichzeitig ein enger Freund der Familien Wolfkühler und Mülheims ist, gehört zum neuen Brennereikonzept die Symbiose mit Kunst. Überall in der Brennerei finden sich unterschiedliche Kunstwerke/-formen von Otmar Alt, die den Besucher auch auf kultureller Ebene ansprechen.

Am Eröffnungstag waren bis 400 Personen auf einmal und 1000 Besuchern über den Tag verteilt bei den Feierlichkeiten anwesend. Geladene Gäste, interessierte Angereiste und Nachbarn konnten die Brennerei das erste Mal in Augenschein nehmen. Neben einem angebotenen Rahmenprogram wurde die Gäste mit Spanferkel, Bratwürstchen, Kuchen, Waffeln und Crêpes, sowie alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken den ganzen Tag versorgt und auch für die jüngsten Besucher wurde mit einer Spielecke inkl. Hüpfburgen für Unterhaltung gesorgt.

Ab 11 Uhr wurde ein Programm angeboten mit geführten Brennereibesichtigungen, einem Whiskyworkshop, Brand- & Zigarren-Tastings und einem Showbrennen. Nach der feierlichen Begrüßung um 14 Uhr durch Initiator Ulrich Wolfkühler, seiner Geschäftspartnerin Martina Mülheims und dem Geschäftsführer Julian Wellhausen, wurden Eröffnungsreden vom anwesendem Künstler Otmar Alt, sowie dem Bürgermeister der Stadt Rüthen Peter Weiken gehalten. Die Eröffnungszeremonie wurde abgeschlossen durch die Segnung der Brennerei durch Pater Reinald Rickert, Pater der Abtei Königsmünster in Meschede. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Musiker der schottischen Dudelsackband „1st Revolution Pipes & Drums“ und dem Duo „Mc Ravens“ begleitet. Abschluss der Eröffnungsfeier um 18 Uhr war die erste offizielle Fassabfüllung und Fassübergabe an einen Kunden.

2016_04_23_Eos7_4795 (Copy)

Fazit: Alle Anwesenden waren von den Eröffnungsfeierlichkeiten und der Brennerei begeistert. Aus einem alten, maroden Sägewerk wurde in 2,5 Jahre in Eigenregie eine Brennerei geschaffen, die eine Bereicherung für die Region und Umgebung ist.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here