Concerto italiano

Orgelkonzert auf der restaurierten Klais-Orgel in St. Alexander, Schmallenberg am Samstag, 21. Mai 2016 um 19:00 Uhr

0
Concerto Italiano
Orgelkonzert am 21. Mai in der Pfarrkirche St. Alexander Schamllenberg

Unter dem Titel “Concerto italiano” gibt der Organist Stefan Pöll (Freiburg i.Br.) am Samstag, 21. Mai um 19:00 Uhr ein Orgelkonzert in St. Alexander, Schmallenberg. Mit seiner Programmauswahl, einem Querschnitt vom Frühbarock bis zur Spätromantik, möchte er zeigen, dass Orgelmusik durchaus leicht zugänglich sein kann. Das italienische Konzert von Bach, eigentlich für Cembalo geschrieben, eignet sich vorzüglich, um die Zuhörer in das Reich des „dolce vita“ und der leichten Muße zu entführen. Komponisten wie Diana oder Petrali lebten in einer Zeit, in der die Oper alles beherrschte, sogar die Musik in der Kirche. So klingt die Musik oft wie italienische Opernouvertüren. Herzliche Einladung zu diesem Konzert, in dem Orgelmusik einmal leichtfüßig und unterhaltsam auftritt!

Das Programm:

Michelangelo Rossi (1601-1656)
Toccata Settima
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Italienisches Konzert, BWV 971
Concerto * Andante * Presto
Antonio Diana (um 1862)
Elevazione in fa minore
Sonata in si-bemol-maggiore
Vincenzo Petrali (1830-1889)
Sinfonia per le Feste di 1.ma Classe
Marco Enrico Bossi (1861-1925)
„Ave Maria“, op.104, 2
Thème et Variations op.115
Thema mit 7 Variationen und Finale
Giuseppe Verdi (1813-1901)
Triumphmarsch aus der Oper „Aida“ – Bearbeitung: H.R.Shelley

Concerto italiano
Orgelkonzert auf der restaurierten Klais-Orgel in St. Alexander, Schmallenberg
Datum: Samstag, 21. Mai 2016
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Pfarrkirche St. Alexander, Schmallenberg
Eintritt: 10,00 EUR / ermäßigt 6,00 EUR (Abendkasse)
Veranstalter: Pfarrgemeinde St. Alexander, Schmallenberg
Ansprechpartner: Martin Dornseifer

Vita:
Stefan Pöll, aufgewachsen am Chiemsee/ Bayern, begann noch während der Schulzeit sein Orgelstudium am Mozarteum Salzburg, das er 2004 zusammen mit Kirchenmusik-B abschloss. Nach einem einjährigen Studienaufenthalt am Conservatoire national supérieur musique et danse de Lyon studierte er Kirchenmusik-A und anschließend Cembalo an der Musikhochschule Freiburg. Seine Lehrer waren Elisabeth Ullmann, Francois Espinasse, Louis Robilliard, Klemens Schnorr und Robert Hill. Durch zahlreiche Meisterkurse erhielt er Impulse für die eigene Interpretation. Er war Finalist beim Wettbewerb mit alter Musik Organum Histriae in Kroatien und beim Concorso organistico internazionale Muzzana, Italien. 2008 übernahm er die Elternzeit-Vertretung für das Bezirkskantorat in Münstertal. Derzeit arbeitet er als hauptamtlicher Kirchenmusiker in Merzhausen und unterrichtet in der C-Ausbildung der Erzdiözese Freiburg.

Die Orgel der Pfarrkirche St. Alexander wurde unter der Leitung
von Hans Klais von der gleichnamigen Firma Klais Orgelbau
aus Bonn während des II. Weltkriegs erbaut. Noch während
des Krieges, am 30. April 1944, wurde die neue Orgel geweiht.
Es spielte der damalige Kölner Domorganist Hans Bachem.
Das neue Instrument überlebte das Kriegsende unbeschadet.
In den Jahren 2012-2013 wurde die Orgel umfassend überholt
und restauriert. Sie verfügt heute über 36 Register auf drei
Manualen und Pedal.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here