„Guten Morgen, liebe Berufsfelderkundende! Herzlich willkommen im Familotel Ebbinghof!“
So begrüßten Denise Gru Sticherling (Projektleitung BFE), Daniela Tigges (Geschäftsführerin, Inhaberin) Laura Neuhaus (Projektunterstützung) und das Ebbinghofteam vom 04.04. bis 08.04.16 die 34 Mädchen und einen Jungen, die sich zum „Reinschnuppern“ in den Abteilungen Service, Küche, Reitstall, Housekeeping und Kinderbetreuung angemeldet hatten – für die meisten der allererste Kontakt mit der Arbeitswelt!

„Welche Erwartungen setzt ihr in diesen Tag?“ Dies beantworteten die Jugendlichen, nach anfänglicher Zurückhaltung, mit „hinter die Kulissen eures Hotels schauen“, „erfahren, ob, mich diese Arbeit interessiert“, „mitarbeiten“, …

So ging es nach einer Kennen-Lern-Runde, Absprache des Tagesablaufs und Hinweis auf die „Hausregeln“, direkt in die Abteilungen. Hier konnten alle bis zum gemeinsamen Mittagessen unter fachkundiger Betreuung der Ebbinghof-Teams sogar mehrere Abteilungen kennenlernen und dort mitanpacken: im Stall Ponys satteln und beim „Kinderreiten“ führen, im Service Tische ab-/aufdecken, Gläser einordnen, Spülmaschine ein-/ausräumen, in der Küche Eier anmalen, Champignons säubern und schnippeln, in der Kinderbetreuung Babys Fläschchen geben und mit Kleinkindern spielen, im Housekeeping Betten ab-/beziehen, Staubwischen, saugen und Wäsche falten und in der Kosmetik bei Anwendungen zuschauen.

Zur Frage, wie ihr Tag gewesen sein, äußert sich Celine, 13 Jahre, so: „Der Berufsfelderkundungstag im Familotel Ebbinghof hat mir sehr gut gefallen. Am besten fand ich die Arbeit im Service. In einem so großen Hotel kann man viele verschiedene Sachen machen. So wird es nie langweilig. Die Mitarbeiter waren alle sehr nett, und ich habe mich wohl gefühlt. Ich finde die Berufsfelderkundungstage wichtig, weil man verschiedene Berufe ausprobieren kann. Das hilft, einen Beruf zu finden, der zu einem passt. Man muss ja viele Jahre im Leben arbeiten, und der Beruf sollte Spaß machen.“ – Wie wahr, oder?

Noch ein Abschiedsfoto, und mit großem „Tschüss“, „Danke“ und „Bis bald“ verabschiedeten sich alle und fielen ihren Eltern nach diesem langen Arbeitstag dankbar in die Arme …

Kontakt: www.familotel-ebbinghof.de,
Verantwortlich für den Text: Denise Gru Sicherling, Familotel Ebbinghof

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here