„Miteinander erfahren wir unser Land NRW“, das im vorigen Jahr mit Unterstützung des Ministeriums für Integration initiierte Projekt setzte der Verein „Miteinander in Olpe“ mit einer Fahrt ins Hochsauerland fort.

Für 48 Teilnehmer aus fünf Nationen stand zunächst eine Besichtigung der Firma Falke in Schmallenberg auf dem Programm. Die Teilnehmer hörten, dass das aus kleinsten Anfängen entstandene Familienunternehmen seine Produkte in 80 Länder liefert. Überrascht waren sie über die große Zahl einzelner Tätigkeiten, die zur Herstellung von Strümpfen erforderlich ist. Nach einer Mittagspause in Schmallenberg war das nächste Ziel das Dach des Landes, der Kahle Asten. Das gute Wetter ermöglichte einen weiten Blick über das Land der 1000 Berge. Eine ebenso gute Sicht über Winterberg hatten die Teilnehmer von der Panorama-Brücke, wo man im benachbarten Panorama-Cafe bei Kaffee und Kuchen beisammen saß. Für die Rückfahrt wurde eine andere Route gewählt. So wurden viele Täler und Orte berührt und das Hochsauerland auch tatsächlich „erfahren“.

„Das Kennenlernen des Landes ist nicht das einzige Ziel unseres Projektes. Die teilnehmenden Menschen mit ihren unterschiedlichen Herkunftsgeschichten lernen sich besser kennen und verstehen“, sagt Johannes Haarmann, Vorsitzender des Vereins und fügt hinzu: „Wir danken dem Lions-Club Olpe Kurköln, der uns mit seiner Spende aus der Adventskalender-Aktion die Finanzierung des Projektes erleichtert.“

Informationen zum Verein „Miteinander in Olpe“ gibt es bei Johannes Haarmann unter Tel. 02761/1830, E-Mail miteinanderinolpe@gmx.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here