800 Musiker spielen sich in die Herzen des Publikums

Kreismusikfest in Attendorn ein großer Erfolg - Jury lobt große Qualität

0
WOLL Sauerland Wertungsspiele

Die Musikanten waren zufrieden, das Publikum sowieso und auch der Kreismusikverband Olpe als Veranstalter kann sich über ein sehr erfolgreiches Kreismusikfest in Attendorn freuen. Und vielleicht die wichtigste Erkenntnis: Der Kreis Olpe ist und bleibt eine Hochburg der Blas- und Spielmannsmusik im Land.

Am Samstag Morgen gab es noch skeptische Blicke in den Himmel, doch ab Mittag stand nicht mehr das kühle Wetter, sondern allein die Musik im Vordergrund. Bis 18 Uhr präsentierten sich auf dem Alten Markt und auf dem Klosterplatz im stündlichen Wechsel acht Blasorchester, zwei Tambourcorps und der Attendorner Fanfarenzug. Und schon bald waren die dunklen Wolken weggeblasen und die Darbietungen lockten mehr und mehr Publikum vor die beiden Musikzelte. „Es war eine gute Idee, das Fest mit dem Frühlingsfest in der Innenstadt zu kombinieren“, befand Landrat und Schirmherr Frank Beckehoff. Die Orchester boten die gesamte Bandbreite der Volksmusik von der traditionellen Marschmusik bis zu südamerikanischen Rhythmen. Perfekte Solovorträge wechselten mit sonorem Orchestersound ab und jeder Verein nutzte die Gelegenheit, sich vorzustellen und seine musikalische Qualität unter Beweis zu stellen. „Das war ein echtes Fest der Musik, ein Streifzug durch alle Genres, es hat Spaß gemacht dabei zu sein“, so Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil.WOLL Sauerland Musikzug

Von dem bunten Reigen in der Innenstadt bekamen die Teilnehmer und das Publikum der Wertungsspiele in den St. Ursula-Schulen nichts mit. In den beiden Vortragsräumen konnte man eine Stecknadel fallen hören und die Anspannung der Musikerinnen und Musiker spüren. Monatelang hatten die sechs Blasorchester auf diesen Tag hingearbeitet. Jeder Verein präsentierte der dreiköpfigen Jury zwei selbst ausgewählte Stücke. Am Ende bekamen sechs Vereine ein sattes „sehr gut“. Für vier weitere Ensemble, den Musikzügen aus Heggen  (Kategorie 4 )und Ennest, die in der Kategorie 5 (Höchststufe) antraten, sowie den Spielmannszügen aus Biekhofen (Kategorie 2) und Schönholthausen (Kategorie 3) vergaben die Wertungsrichter sogar das höchste Prädikat „hervorragend“.

Alles in allem waren die Wertungsspiele nicht nur Werbung für die Volksmusik, sondern einmal mehr ein klingender Beweis, wie gut die Orchester im Kreis Olpe aufgestellt sind. „Ein beachtliches Niveau“, konstatierten nach dem letzten Ton auch die Wertungsrichter. Wertungsrichter Werner Hoffmann lobte das Jugendorchester des Musikvereins Langenei. „Da bewegt sich richtig was, schade, dass nur ein Jugendorchester dabei war.“ Er ermutigte die Vereine, die Chance solcher Wertungs- und Kritikspiele zu nutzen. Allein schon die Vorbereitung komme dem Verein zugute. Wertungsrichter Renold Quade: „Wir sind hier, um zu helfen, auf die guten Dinge hinzuweisen und Tipps zu geben. Das Wichtigste ist der Blick nach vorn.“WOLL Sauerland Fanfarenzug

Am Abend dann trafen sich Platzkonzert- und Wertungsspielorchester sowie ihre Fans in der gut gefüllten Stadthalle. Die Heimicker Musikanten unterhielten mit excellenter Egerland-Musik. Dann wurde es noch einmal spannend. Landrat und Bürgermeister präsentierten zusammen mit Tobias Brömme, Vorsitzender des Kreismusikverbands, die Ergebnisse der Wertungsspiele. Anschließend wurde ein großer Tag der Volksmusik noch gemeinsam kräftig gefeiert. Angesichts der prima Stimmung bilanzierte Attendorns Bürgermeister: „Es war wohl eine noch bessere Idee, die Veranstaltung am Tag des Bieres durchzuführen.“

Ergebnisse der Wertungsspiele:

Blasorchester:
Musikverein Heid (Kategorie 4): sehr gut;
Jugendorchester Musikverein  Langenei (Kat. 2): sehr gut;
Musikverein Dünschede (Kat 4.): sehr gut;
Musikzug Brachthausen (Kat 4): gut;
Musikzug Heggen (Kat 4): hervorragend;
Musikzug Ennest (Kat. 5): hervorragend

Spielmannszüge:
Spielmannszug Biekhofen (Kat, 2): hervorragend;
Flötenorchester Schöne Tone Hagen (Kat. 2) gut;
Tambourcorps Dünschede (Kat.2 ): sehr gut;
Attendorner Fanfarenzug (außer Konkurrenz): sehr gut;
Spielmannszug Schönholthausen (Kat. 3): hervorragend;
The New Friendship (Kat. 2): gut;
Spielmanns „Glück auf“ Essen (Kat. 3): sehr gut.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here