Trend „Plus Size“

0

„Plus Size“ liegt derzeit im Trend und hat sich in den letzten Jahren zu einem riesigen Markt entwickelt. Models wie Ashley Graham, Gabi Gregg oder Tara Lynn haben die Modelszene stark aufgemischt, viele Online-Shops wie emilialay.de bieten ausschließlich und erfolgreich Mode für kurvige Frauen an. Viele deutsche und internationale Blogger haben sich ganz auf den Bereich „Plus Size“ spezialisiert. Jetzt ist der Trend auch in der Männerwelt angekommen: Zack Miko ist der erste männliche Superstar im Plus-Size-Bereich.

Erst kürzlich hat sich US-Komikerin Amy Schumer öffentlich gegen die Stigmatisierung als Frau mit Übergröße gewehrt. Damit hat sie das Thema Körperwahrnehmung nach der öffentlichen Debatte um das Sports Illustrated-Cover mit Ashley Graham im vergangenen Herbst erneut aufgeworfen. Das Magazin „Glamour“ lichtete Schumer mit Models, Sängern und Schauspielerinnen für ihre „Plus Size“-Edition ab. Schumer argumentierte daraufhin, dass das Magazin sie nicht über ihre Erscheinung in der entsprechenden Ausgabe informiert habe, und sie außerdem nicht „Plus Size“, sondern vielmehr „normal“ sei. „Es fühlt sich nicht richtig an“, so Schumer auf ihrem Instagram-Account. Auch das Model Ashley Graham, die Teil der Fotostrecke war, würde sich mit Kleidergröße 44 nach eigenen Angaben nicht in die Riege von „Plus Size“ einreihen. Was ist die Norm und ab wann beginnt „Plus Size“? Die Antwort auf diese Frage kann nicht eindeutig sein, sondern liegt immer im Auge des Betrachters.

Die Wahrnehmung des eigenen Körpers beeinflusst sowohl Frauen als auch Männer. Letztere wünschen sich zum Beispiel häufig weniger Bauchfett und mehr Muskeln. Jedoch sieht die Realität für die meisten Männer eher nicht so aus. Genau darauf hat die Modelagentur IMG in New York reagiert und mit dem 26-jährigen Komiker und Blogger Zach Miko sein erstes, männliches Übergrößenmodel unter Vertrag genommen. „Ich will, dass sich Männer in ihrer Haut wohlfühlen und Klamotten tragen können, die zu ihnen passen. Egal, welche Größe sie haben“, so Zack Miko, der einen Bauchumfang von 107 Zentimetern bei einer Körpergröße von 1,98 Meter hat. Seinem Instagram-Account folgen mittlerweile knapp 60.000 Menschen. Sicherlich wird der Trend – sowohl bei Frauen als auch bei Männern – in Zukunft durchaus noch um einiges größer.


Bildrechte: Flickr The stupidest thing in the world The fact that these women are considered plus size models Xoyos.com CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here