Bigge Brennt e.V. sorgt für kulturelle Veranstaltungen der anderen Art in Olpe

0
WOLL Sauerland Bigge brennt

Hinter dem eingängigen Namen „Bigge brennt e.V.“ verbirgt sich ein Verein zur Förderung von kulturellen Veranstaltungen in der Stadt Olpe. Anlass zur Gründung war, dass die Mitglieder von „Bigge brennt“ weitere Angebote unterschiedlichster Art ins Leben rufen wollten, um das kulturelle Leben in Olpe zu bereichern. Vorstandsmitglied Alexander Wenk betont: „Wir wollen keine Konkurrenz zu den bereits bestehenden Vereinen sein, die auch viele tolle Dinge auf die Beine stellen. Wir möchten einfach die Synergien lokaler Unternehmen nutzen und mit dieser Power Veranstaltungen anbieten, die es bisher in Olpe in dieser Form noch nicht gab.“

Nachdem der Verein in 2012 mit dem „Kreuzberg Open-Air“ sein Debüt feierte, folgten weitere Veranstaltungen. Ein Höhepunkt war sicherlich der Auftritt des weltbekannten Thrillerautors John Katzenbach im Cineplex Olpe. Vereinsmitglied Georg Spielmann, Inhaber der „dreimann Buch-handlung“, unterstützt die Idee eines Kulturförder-vereins, indem er seine Veranstaltungen unter das Banner von „Bigge brennt e.V.“ stellt. Im ausverkauften Kino tummelten sich jedoch nicht nur Leseratten, sondern auch Fans von Dietmar Wunder, der deutschen Stimme von James Bond Daniel Craig, der einige Parts aus der deutschen Ausgabe von Katzenbachs Thriller „Der Psychiater“ vortrug.

Viele Olper freuten sich über die neuen Veranstaltungsserien „Pub-Quiz“ in der Gaststätte „Zum Klumpen“ und „pOEtry Slam“ bei Mode Maiworm. Ein Poetry Slam ist ein Wettbewerb für Kreative, die selbstgeschriebene Texte vor Publikum präsentieren. Die erste Veranstaltung, die ebenfalls von der „dreimann Buchhandlung“ unter dem Dach von „Bigge brennt“ durchgeführt wurde, fand im Modehaus des Vereinsmitglieds Hendrik Enders statt. Das Preisgeld in Höhe von 300 € (ausgelobt von der Sparkasse Olpe) konnte sich nach Publikumsvoting im Juni 2015 Christin Breuer sichern. Im Januar diesen Jahres trat sie dann zur Titel-verteidigung an, als der zweite „pOEtry Slam Award“ verliehen wurde. Erneut standen 12 Teilnehmer auf der Bühne und glänzten mit humorvollen, kritischen, nachdenklichen oder sehr lustigen Texten. Diesmal überzeugte der 15-jährige Frederyk Sperling, der am Veranstaltungsabend mit seinem Text spontan für einen ausgefallenen Beitrag einsprang.

Die Mitglieder von „Bigge brennt e.V.“ haben jedoch noch weitere Events in Petto. Im März 2016 findet zum Beispiel in der Stadthalle Olpe eine „90er Party“ statt und Don Winslow, wiederum begleitet von Dietmar Wunder, liest im Cineplex Olpe. Außerdem sind ein Open-Air Konzert, eine amüsante Mörderjagd durch das Olper Stadtgebiet und weitere Lesungen, wie mit Sebastian Fitzek im November, in Planung.

WOLL Sauerland Poetry Slam
Frederyk Sperling (Bild oben) gewann mit seinem spontan vorgetragenen Text den zweiten „pOetry Slam Award“.

Da der Verein stetig um weitere Veranstaltungen unterschiedlichster Art wachsen soll, sind alle Interessierten eingeladen mitzumachen. Die Kontaktdaten finden sich auf der Internetseite www.bigge-brennt.de.

WOLL Sauerland Piet Klocke
Kabarettist Piet Klocke unterhielt einen Abend im Kino ein begeistertes Olper Publikum.

von C. Schwegel [Text/Fotos] und R. Strotmer [Foto]

WOLL-BIGGESEE Ausgabe 13 - Frühjahr 2016Diese und weitere interessante Geschichten lesen Sie in der FRÜHJAHRS-AUSGABE 2016 unseres Magazins
WOLL – RUND UM BIGGESEE UND LISTERSEE

 

Das Magazin liegt in vielen Verteilstellen Geschäften, Gastronomiebetrieben, Banken, Sparkassen, Bäckereien und in den Rathäusern rund um den Biggesee aus und ist kostenlos erhältlich.

Eine Übersich der Verteilstellen finden Sie unter woll-magazin.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here