Handtaschen im Frühlings-Look

0

Neue Frühjahrs-Trends gibt es nicht nur bei der Kleidung und Schuhen, sondern auch bei Taschen. Was man in diesem Jahr vermehrt auf den Schultern der Damenwelt sehen wird:

Das kommt jetzt

Die Taschen sind in diesem Frühjahr alles andere als unauffällige Begleiter. Auffällige Muster und Prints machen sie zu echten Hinguckern. Vor allem verspielte grafische Formen wie Rechtecke, Streifen und Karo-Muster setzen die Handtasche gekonnt in Szene. Damit es nicht zu einem unruhigen Mustermix kommt, sollte man mit so einer gemusterten Tasche beim übrigen Look auf unifarbene Kleidungsstücke setzen.

Zum Blickfang werden die Taschen in dieser Saison jedoch nicht allein durch Muster. Angesagt ist ebenso Materialmix. Die Tasche selbst besteht beispielsweise aus Leder, aber die Henkel sind dann Ringelketten.

Farblich passen die Taschen zum Frühling. Und woran erkennt man besser, dass es Frühling ist als an Maiglöckchen, Glockenblumen und Pfingstrosen? Die Trendfarben für Taschen sind demnach Weiß, Hellblau und Rosa. Hellblau und rosa ist sind nicht nur bei Taschen angesagt. Beiden Farbtöne wurden vom Farbinstitut Pantone zu den Farben des Jahres 2016 gekürt. Demnach kommt man an ihnen in der Mode und im Design kaum vorbei. Bei weißen Taschen setzen die Designer nicht nur auf Leder. Seide spielt als Material in diesem Frühjahr eine große Rolle.

Länger schön mit Pflege

Trotz des Seiden-Trends, bestehen noch immer viele Handtaschen aus Leder. Es ist an sich ein robustes und langlebiges Material. Doch damit Leder lange schön aussieht, braucht es gelegentlich etwas Pflege, denn Echtleder „lebt“. Man erkennt es beim Kauf am „Echtleder-Zertifikat“ erkennen, dass seriöse Verkäufer von Lederprodukten wie Wittchen beim Kauf standardmäßig mitliefern. Leder ist wetterempfindlich und das Material nimmt leicht Flüssigkeiten auf. Damit die Tasche keine Flecken bekommt, sollte man sie nach jedem Regenschauer schnellst möglich trocken tupfen. Noch besser ist es, die Tasche bei Regen in einem Jutebeutel oder in einer Plastiktüte zu verstauen. Da Leder bei direkter Sonneneinstrahlung brüchig wird, sollte man seine Handtasche auch nicht in der Sonne liegen lassen. Auch bei einer Seidenhandtasche sollte man aufpassen. Nasse Seide ist sehr anfällig, denn die Fäden brechen bei Feuchtigkeit schneller. Daher gehört auch die Seidentasche bei Regen in einen Beutel verpackt. Mit etwas Pflege sehen die Handtaschen dann auch noch im nächsten Frühjahr wie neu aus.


Bildrechte: Flickr One of my Juicy’s smittenkittenorig CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here