EINFACH GELASSEN SEIN

Eine Foto-Texte-Poster Ausstellung der ambulanten Hospiz- und Palliativpflege Meschede

0

Eine Foto-Texte-Poster Ausstellung der ambulanten Hospiz- und Palliativpflege Meschede als Wegbeschreibung zur Gelassenheit

Eröffnung am 13. April 2016 um 18.30 Uhr

„Das Gelassenheitsgebet“ in der Fassung von Reinhold Niebuhr kennen sicher viele:„Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann; und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Die Ausstellung „Einfach gelassen sein“ lässt Texte und Fotos zum Thema Gelassenheit auf großen Postern und kleinen Tafeln zusammenschmelzen. Der Betrachter mag die Inhalte für seine praktische Lebenshaltung oder für die Erweiterung seines religiösen und philosophischen Horizontes nutzen. Zitate von Laotse, Platon, Meister Eckhart, Martin Heidegger, Wilhelm Schmid u.a. vermitteln Leitlinien für das Einverständnis mit dem Leben und Tod.

Schwerstkranke, sterbende Menschen brauchen menschliche Nähe und Unterstützung. Damit „Zuhause sterben“ möglichst vielen Menschen ermöglicht wird, stehen ihnen die MitarbeiterInnen des ambulanten Hospizdienstes zur Seite. Für diese Menschen und für die Angehörigen ist es wichtig zu wissen, dass sie diesen schweren Weg nicht alleine gehen müssen. Auch dieses Wissen ist ein Schritt zur Gelassenheit.

Die Eröffnung der Ausstellung findet statt am Mittwoch 13.4.2014 um 18.30 Uhr,
Nebeneingang Caritas Haus, Steinstrasse 12 – 59872 Meschede.

Der Maler Thomas Jessen und Ulrich Rützel als Kurator der Ausstellung werden gemeinsam eine Einführung geben. Reinhard Koch, Gitarre, und Ulrich Rützel, Altsaxophon, interpretieren Musik von J.J. Cale. Und auch der junge Gestalter der Poster, der 15 jährige Lukas Mertens aus Grevenstein, wird dabei sein.

Die Ausstellung kann von montags bis donnerstags von 10 Uhr bis 16 Uhr oder nach telef. Vereinbarung besucht werden.
(Tel. 0291-9021 158-Frau Anita Wiese)

ahpp@caritas-meschede.de
www.caritas-meschede.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here