Sensationell: Pangasius Fisch aus dem Biggesee

0

Unser Tipp für den Fischeinkauf am heutigen 1. April:

Pangasius Fisch als Wildfang aus dem Biggesee

Für Kenner kein Geheimtip mehr und wie uns Dieter Jakob vom Fischfachgeschäft Jakob im Attendorner Dom Carre verriet, auch schon bei ihm nachgefragt.

Der Pangasius Fisch (Pangasianodon hypophthalmus) stammt ursprünglich aus Asien seine Heimat ist das Mekong Delta. In Laos und Kambodscha sowie Vietnam wird dieser Süßwasserfisch in grossen Zuchtfarmen für den Europäischen und Amerikanischen Markt gezüchtet. Von 400.000 Tonnen im Jahr 2005 stieg bis 2007 die Produktion auf über eine Millionen Tonnen dieser Spezialität.

Pangasius Fisch aus dem Biggesee
Andreas Brüser – Leidenschaftlicher Angler am Biggesee

Eingewandert als Laich im Gefieder von Weitflug-Enten (Peking-Ente) bei Ihren Erholgungspausen am Biggesee, konnte er sich dank der stark steigenden Wasser-Temperaturen langsam vermehren. Das er nun im Biggesee langsam heimisch wird, ist sicherlich ein Gewinn für unsere Region.

Die Sorge, dass sich der Bestand der Fische durch die im letzten Jahr wegen Reparaturarbeiten notwendige Absenkung des Biggesee-Wasserspiegels Schaden nehmen würde, hat sich nicht bewahrheitet.

Klaus Keseberg von CKnet hatte Gelegenheit für die Attendorner Geschichten mit Andreas Brüser, einem passionierten Biggesee-Angler, über das Phänomen „Pangasius im Biggesee“ zu sprechen.

Weiterführende Informationen (Quelle: Wikipedia)

Filme: Michael Höft, Thomas Wagner: Die Pangasius-Lüge. NDR, August 2011, archiviert vom Original am 14. Juni 2015, abgerufen am 14. Juni 2015.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here