Markus Barth, Oberfranke und Wahlkölner auf dem Weg zur 40, tritt mit seinem Stand-Up-Programm
Markus Barth, Oberfranke und Wahlkölner auf dem Weg zur 40, tritt mit seinem Stand-Up-Programm "Sagt wer?" in der KulturSchmiede auf.

Frühlingserlachen in der Altstadt! Comedian Markus Barth läutet am Freitag, 8. April, den Endspurt der aktuellen Spielzeit in der KulturSchmiede ein.

Witzig und clever – das muss ja kein Widerspruch sein: Markus Barth benutzt nun mal gern seine kleinen grauen Zellen. Und so macht er auch in seinem neuen Stand-up-Programm das, was er am besten kann: lieb gewonnene Überzeugungen vom Sockel hauen und reihenweise Ausrufe- durch Fragezeichen ersetzen. Macht noch mehr Konsum mein Leben schöner – oder nur voller? Muss ich zu jedem Thema eine Meinung haben – und wenn ja, wie schnell? Wenn Computer uns wirklich die Arbeit abnehmen – warum machen wir dann nicht schon mittags Feierabend? Und wenn ich mit meiner Augencreme abrutsche – kann ich dann mit den Ohren blinzeln? So pflügt Markus Barth fröhlich durch sein und unser Leben und macht ganz schnell klar: Nichts bringt all die Welterklärer und Meinungströter so nachhaltig aus der Fassung, wie ein gut gelaunter Zweifler.

Markus Barth, Oberfranke und Wahlkölner auf dem Weg zur 40, arbeitet als Autor für zahlreiche Fernsehsendungen (u.a. „Heute Show“ und „Ladykracher“). Seit einigen Jahren tritt er mit seinen Stand-Up-Programmen auch selbst live und im TV auf. Seine Bücher „Der Genitiv ist dem Streber sein Sex“ und „Mettwurst ist kein Smoothie“ sind im Rowohlt-Verlag erschienen.

Eintrittskarten für diesen Frühlingsspaßabend sind noch „zweifelsfrei“ im Vorverkauf in den Arnsberger Stadtbüros, unter der Rufnummer 02932 201-1143 und ggf. ab 19 Uhr an der Abendkasse der KulturSchmiede (Apostelstraße 5) zum Preis von 15,40 € erhältlich. Beginn ist um 20 Uhr. Alle Informationen zum Künstler und seinem Programm auf www.markus-barth.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here