Motoball-Pokal: Tornado steht im Pokal-Viertelfinale

0
Motoball Kierspe Sauerland
Kiersper Motoballer erfolgreich

Geschrieben von: Sebastian Schmiedel

Budel (NL) / Kierspe – In einem engen Spiel konnten die Kiersper Motoballer am vergangenen Samstag das Ticket für die nächste Runde im ADAC-Motoball-Pokal lösen.

Aufgrund des deutlichen Hinspielsiegs (14:6) konnten die Volmestädter mit breiter Brust und guter Laune in das Rückspiel gegen den MBV Budel gehen. Erstmals mit dabei war auch der neuen Tornado-Torhüter Darius Beer, der bislang nur in den Trainingseinheiten der Vorbereitung zum Einsatz kam. Bei den Niederländern war gegenüber dem Hinspiel wieder der Routinier und Top-Torschütze Miel Looymans mit von der Partie.

Die Anwesenheit von Looymans und damit auch eine erhebliche Steigerung der Spielqualität war von Anfang an zu spüren. Der Gastgeber kam trotz der frühen Tornado-Führung besser ins Spiel und konnte das erste Viertel mit 4:3 für sich entscheiden. Auch weil die Sauerländer durch einen technischen Defekt in der Startaufstellung umstellen mussten. Kevin Friedrich musste wegen eines platten Reifens durch den Nachwuchsspieler Daniel Birkheim ersetzt werden.

Motoball Kiersepe Sauerland
Motoballer aus Kierspe erfolgreich

Im zweiten Viertel war Friedrich wieder mit von der Partie und die Kiersper kamen in Schwung. Nach schön herausgespielten Abschlüssen konnten Oliver Sinn und Louis Heller das Viertel mit 4:0 für sich entscheiden. Auch Torwart Sascha Berner trug seinen Teil mit gutem Stellungspiel und schnellen Reaktionen dazu bei. Der Niedersache im Sauerländer Tor steigerte sich von Viertel zu Viertel und war eine wichtige Stütze des Teams.

Trotz des Drei-Tore-Rückstandes gaben sich die Hausherren nicht auf und drängten weiter mit hohem Tempo und einer härteren Gangart auf das Tor der Tornados. Dank der konsequenten Verteidigung der Volmestädter und einer guten Chancenverwertung ging das dritte Viertel mit 3:3 unentschieden aus. Zwischenstand vor dem letzten Spielabschnitt: 7 zu 10.

Auch im letzten Viertel steckte der Gastgeber nicht auf und zwang den Tornado beim Zwischenstand von 8:12 in seine dritte Unterzahlsituation. Kurz zuvor konnte Miel Looymans den frisch in die Partie gekommenen Darius Beer mit etwas Glück überrumpeln. Der Nachwuchskeeper zeigte in seiner ersten 1zu1 Situation eine klasse Reaktion, konnte den Ball aber nur hoch nach oben abwehren und verlor dabei die Orientierung. Der Ball fiel dann hinter ihm in die Maschen. Auch sonst machte der Kiersper Schlussmann in seinem ersten Spiel eine gute Figur, musste aber durch kleinere Stellungsfehler noch zwei weitere Male hinter sich greifen.

Einziger Wehmutstropfen der Partie war dann ein vermeintliches hartes Foul an Tornados Jan Berner, welcher daraufhin liegen blieb, die Partie aber weiter lief. Als das Spiel dann durch ein einen Ausball unterbrochen war, waren die Gemüter im Fahrerlager erregt und endeten in einer größeren Diskussion mit den Unparteiischen. Über diese Situation ging das Spiel dann zu Ende und wurde nicht mehr angepfiffen. Am Ende steht ein verdienter Sieg und aufgrund des Hinspiels ein ungefährdeter Viertelfinaleinzug.

Die Tornado-Scorer des Spiels: Oliver Sinn 8 (Tore 7 / Vorlagen 1), Louis Heller 7 ( Tore 4 / Vorlagen 2), Jan Berner 3 (Vorlagen 3).

Der Gegner für das Viertelfinale steht auch schon fest: Durch die ungefährdeten Siege des 1. MSC Seelze gegen den MSC Jarmen (11:3 & 12:4) ist der amtierende Nordmeister weiter und verspricht zwei spannende Spiele um den Einzug in das Halbfinale.

Das Rückspiel findet dann voraussichtlich am 4. Juni um 17:30 Uhr in der Motoballarena Kierspe statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here