Der erste Eindruck zählt!
SUZ organisiert Ausbildungsmesse Jobmesse Schmallenberg mit Training für das Vorstellungsgespräch

V.L.N.R.: BUSINESSCOACH FABIAN AX, VERENA KURTH (HANDWERKSKAMMER SÜDWESTFALEN), KATHARINA STIEFERMANN (BARMER GEK), SILKE VOLLENBERG UND ROMANA QUICKSTERN (TEAM IMPULS GMBH), CAROLIN BILLE UND ANNABEL BUTSCHAN (SUZ)
V.L.N.R.: BUSINESSCOACH FABIAN AX, VERENA KURTH (HANDWERKSKAMMER SÜDWESTFALEN), KATHARINA STIEFERMANN (BARMER GEK), SILKE VOLLENBERG UND ROMANA QUICKSTERN (TEAM IMPULS GMBH), CAROLIN BILLE UND ANNABEL BUTSCHAN (SUZ)

Studien zufolge reichen 100 Millisekunden aus, um sich einen ersten Eindruck von einer Person zu machen. In dieser Zeit entscheidet sich, ob gut oder schlecht, ja oder nein. Diese urzeitliche Fähigkeit, die persönlichen Kompetenzen des Gegenübers unmittelbar einzuschätzen, ist auch für Vorstellungsgespräche entscheidend. Um in dieser kurzen Zeit beim Gegenüber punkten zu können, sollte also alles stimmen – neben der Kleidung sind dies vor allem die Körpersprache und Mimik. Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) greift dieses Thema daher für die Ausbildungs- und Jobmesse Schmallenberg am 11. und 12. März auf. „Für viele Schülerinnen und Schüler ist das Vorstellungsgespräch mit großer Unsicherheit verbunden. Wir möchten Hinweise zur guten Vorbereitung und typischen Verhaltensfehlern geben. Denn wie heißt es so schön: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!“, erklärt Geschäftsführerin Annabel Butschan. Neben diesem Angebot präsentieren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Unternehmen und Handwerksbetriebe die vielzähligen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Schmallenberg. Kreative Stände in der Stadthalle, Mitmachaktionen und Attraktionen auf dem Vorplatz laden Schüler, Eltern und alle interessierten Bürger zu zwei informativen Tagen in der Stadthalle Schmallenberg ein. „Mit der Ausbildungs- und Jobmesse möchten wir jungen Menschen Zukunftsperspektiven und die große Vielfalt an Betrieben vor Ort aufzeigen“, so Butschan. Bereits zum dritten Mal organisiert SUZ eine Ausbildungs- und Jobmesse. Die Türen der Stadthalle öffnen sich am Freitag von 08:30 bis 15 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 14 Uhr für Schüler und interessierte Bürger. Veranstalter der Messe sind neben SUZ die Stadt Schmallenberg sowie die Agentur für Arbeit Meschede-Soest.

Ausbildungsmesse Schmallenberg
Handzettel – Ausbildung in Schmallenberg – Ausbildungsmesse Jobmesse Schmallenberg

Im Rahmen der Fachkräftesicherung ist das Zusammenbringen von Schülern und Unternehmen eine Kernaufgabe der Wirtschaftsförderung Schmallenberg.

Woll: Frau Butschan, SUZ sieht die Sicherung von Nachwuchskräften als ein Kernthema seiner Tätigkeit an. Was gibt es zusätzlich zur Ausbildungsmesse für Möglichkeiten, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren?

Butschan: Neben unserer Ausbildungs- und Jobmesse können Unternehmen ihre angebotenen Ausbildungsplätze auch in unserer Online-Ausbildungsbörse veröffentlichen. Zudem gibt der zweijährlich erscheinende Ausbildungsatlas eine Übersicht aller Ausbildungsberufe in der Region. Wir können nur jeden ermutigen, dieses kostenfreie Angebot anzunehmen.

WOLL: Wie binden Sie auf der anderen Seite die Schüler mit in ihre Aktivitäten ein?

Butschan: Wir stellen den Ausbildungsatlas sowie unsere Ausbildungsbörse regelmäßig in allen weiterführenden Schulen der Region vor. Unmittelbar vor der Ausbildungs- und Jobmesse statten wir den Schulen zusätzliche Besuche ab, um natürlich auch den Schülern zu verdeutlichen, dass diese Veranstaltung eine Möglichkeit bietet, eine große Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten in kurzer Zeit kennenzulernen. In diesem Zusammenhang stellen wir auch noch einmal den Ausbildungsatlas Schmallenberg und unsere Ausbildungs- und Praktikumsbörse vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here