Neuer Krimi aus dem Sauerland: „Windspiele“

0

Der dritte Fall für den Olper Kommissar Ben Ruste rund um die Windenergie

Windspiel - Sauerland KrimiDie Landesregierung Nordrhein-Westfalen plant bis 2020 fünfzehn Prozent der Stromerzeugung aus Windenergie zu speisen. Das windreiche Sauerland eignet sich dabei als optimaler Standort für den Ausbau der Windkraftanlagen. Doch Bürgerinitiativen und ein langwieriges Verfahren um das Windenergiekonzept bringen das politische Vorhaben ins Stocken. Erst sechs der geplanten 72 Anlagen sind dort in Betrieb. Zudem verfolgt die Energiewende auch unternehmerische Interessen. Diese thematisiert Dirk Zandecki in seinem neuen Kriminalroman »Winspiele«. Auf Umwegen kommt Kommissar Ben Ruste in seinem dritten Fall einem Anlagebetrug bei einem Windpark nahe Olpe auf die Schliche. Gleichzeitig verschwindet eine aufstrebende Krimiautorin spurlos. Zuerst in Blogform gehalten, geht Zandecki im zweiten Teil der Handlung in seinen gewohnt humorvoll-spannenden Erzählstil über und lässt dabei Krimifiktion zur Realität werden.

Als Bäuerin Anna im Internet Zerstreuung sucht, stockt ihr der Atem. Krimiautorin Liv Olsen berichtet auf ihrem Blog von mysteriösen Ereignissen – dann enden die Einträge abrupt. Anna ist überzeugt, dass Olsen einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, aber keiner glaubt ihr. Kommissar Ben Ruste, der sonst alles für »seine« Anna tut, stürzt sich stattdessen auf einen Investmentbetrug mit Windkraftanlagen, der bis in die Spitzenpolitik reicht. Doch auch in diesem Fall ist nichts, wie es scheint. Was kann Ben noch glauben?

Dirk Zandecki, Jahrgang 1962, lebt in Olpe im Sauerland und arbeitet als freiberuflicher Werbetexter. Vor seiner Selbstständigkeit war der gebürtige Duisburger in Werbeagenturen als Creative Director tätig.

Windspiele
Dirk Zandecki
312 Seiten
EUR 11,99 [D] / EUR 12,40 [A]
ISBN 978-3-8392-1842-6
Erscheinungstermin: 3. Februar 2016

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here