Ein Donnerbolzen macht den Scout

0

Die 1. Sauerland-Klassik vom 1. bis 3. Oktober 2015 rückt näher mit einem Starterfeld von über 100 interessanten Fahrzeugen. Vorneweg fährt dabei ein Auto, das zwar noch nicht ganz so alt ist wie der Rest des Starterfeldes, jedoch ebenfalls einen ganz besonderen Hintergrund hat:Es ist der originale Siegerwagen von Matthias Kahle und Peter Göbel in der Deutschen Rallye-Meisterschaft von 2002 und 2004. 2003 wurde damit außerdem der Vize-Titel eingefahren. Mit diesem Skoda Octavia WRC war das Team insgesamt 16 Mal erfolgreich. Danach ging man mit einem Skoda Fabia WRC an den Start.

Matthias Kahle und Peter Göbel im Skoda Octavia WRC auf dem Weg zur Deutschen Rallye-Meisterschaft. Das originale Fahrzeug macht vom 1. bis 3. Oktober bei der 1. Sauerland-Klassik den Scout vor dem Teilnehmerfeld.
Matthias Kahle und Peter Göbel im Skoda Octavia WRC auf dem Weg zur Deutschen Rallye-Meisterschaft. Das originale Fahrzeug macht vom 1. bis 3. Oktober bei der 1. Sauerland-Klassik den Scout vor dem Teilnehmerfeld.

Das originale Fahrzeug gehört heute dem Sammler Volker Piepmeyer, der bestimmt eine schöne Wertanlage mit dem Wagen in der Garage hat, denn er wurde nie ernsthaft beschädigt. Als Zuschauer jedenfalls kann man sich auf einen besonderen Sound freuen.

Der Zweiliter-Turbomotor leistet etwa 330 PS und beschleunigt mit einem Drehmoment von gut 600 Nm den Allrader mit sequentieller Sechsgangschaltung in 3,9 Sekunden auf Hundert!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here