WOLL wird auch bei Dschingis Khan gelesen…

0
Njema Khustaibileg

An der noch aktuellen Sommerausgabe von „WOLL rund um Bigge- und Listersee“ hatte auch Njema Khustaibileg seine sichtliche Freude, als er das Magazin in der endlosen mongolischen Steppe nun in die Hände bekam. 150 Kilometer süd-westlich der Hauptstadt Ulaanbaatar, bei den Ruinen einer Festung des gefürchteten Dschingis Khan aus dem frühen 13. Jahrhundert, wunderte er sich besonders über unsere sattgrüne, bewaldete Mittelgebirgslandschaft. Und nicht vergessen: Die druckfrische Herbstausgabe steht in den Startlöchern!

Foto: Dieter Gandras

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here