Internationale Automobil Ausstellung 2015 – Kampf der Elektroautos

0

Am 17. September öffnet die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) erneut ihre Pforten und bietet Autoherstellern die Möglichkeit, ihre neuesten Errungenschaften vor einem gespannten Publikum zu präsentieren. Dieses Jahr steht die Ausstellung ganz im Zeichen der Elektrotechnologie, da viele Autohersteller neue, strombetriebene Modelle angekündigt haben. Insbesondere zwei Modelle stehlen dabei der Konkurrenz die Show: Audis „e-tron quattro“ und Teslas „Model X“. Beide Modelle versprechen große Leistungsfähigkeit und eine enorme Reichweite, also zwei Dinge die bisher nur durch einen verbrauchsstarken Verbrennungsmotor erreicht werden könnten. Elektroautos sind allerdings längst keine Zukunftsmusik mehr. Viele Modelle lassen sich bereits als Gebrauchtwagen über Autoscout24 oder andere Anbieter kaufen. Je nach Region findet man dort unterschiedliche Angebote, mit denen bereits heute Strom statt Benzin getankt werden kann.

Tesla legt vor…

Der Elektrospezialist Tesla bringt sein „Model X“ bereits im Anschluss an die Messe, nämlich am 30. September 2015 auf den Markt – das kündigte das US-amerikanische Unternehmen bereits im Vorfeld der IAA an. Der Elektro-SUV bietet Platz für insgesamt sieben Personen, die auf drei Reihen aufgeteilt werden können und besticht dabei trotz seiner Größe durch sportliche Eleganz.
Im Model X befinden sich gleich zwei Elektromotoren, die gemeinsam einen Allradantrieb bilden. Zusammen werden diese von einer Batterie mit einer maximalen Leistung von 85 kWh angetrieben, die erst nach 480 km eine neue Aufladung benötigt. Damit könnten Besitzer des Autos zwischen Frankfurt und Schmallenberg pendeln, ohne zwischendurch einen Tankstop einlegen zu müssen. Der Motor trägt die Bezeichnung „P90D“ und soll im sogenannten „Ludicrous Mode“ (haarsträubender Modus) mit insgesamt 762 PS, in nur 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Damit würde das Model X so manch anderen Sportwagen auf deutschen Straßen übertreffen.

… Audi legt nach

Audi kündigte vor kurzem ein eigenes Elektromodell an und will damit Tesla das Monopol auf leistungsstarke Stromfahrzeuge streitig machen. Das neue Modell ist daher unter dem Synonym „Tesla-Fighter“ bekannt und soll nach Angaben des Herstellers die Leistung der existierenden Tesla Modelle in den Schatten stellen.
Bisher präsentierten die Ingolstädter nur Konzeptzeichnungen zum Tesla-Fighter. Der Antrieb basiert demnach auf der bekannten „R8 e-tron“ Technologie und soll eine Leistung von 462 PS unter die Haube des SUVs bringen. Die dazugehörige Batterietechnologie soll von den Elektronikriesen Samsung und LG entwickelt werden und eine Reichweite von mindestens 500 km gewährleisten. Damit würde Audi die ohnehin schon beachtliche Reichweite des Model X übertreffen. Auf der nahenden IAA wird Audi weitere Details zum zukunftsträchtigen Elektroauto präsentieren. Bisher ist die Markteinführung des Tesla-Fighter allerdings erst für das Jahr 2018 vorgesehen.


Bildrechte: Flickr Villanyautóval nyuhuhuu CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here