Stardirigent Johan de Meij aus New York dirigiert Kreisjugendblasorchester

0

Probe KJBObMusikbegeisterte aus der Region sollten sich den Sonntag, 8. September 2013 im Kalender rot markieren. Denn an diesem Tag kommt ein wahres „Schwergewicht“ der symphonischen Blasmusik in die Stadthalle nach Attendorn: Der international renommierte Dirigent, Komponist und Arrangeur Johan de Meij dirigiert das Kreisjugendblasorchester Olpe bei seinem diesjährigen Konzert. Und natürlich dreht sich das Konzertprogramm vor allem um das Schaffen des Holländers, der mittlerweile in New York lebt und arbeitet.

So findet man im ersten Konzertteil seine Kompositionen „Continental Overture“, „La Quintessenza“, der Tondichtung „Loch Ness“ und „Hobbits“, dem fünften Satz aus seiner bekannten ersten Symphonie „The Lord of the Rings“. Der zweite Konzertteil besteht aus Arrangements von Johan de Meij. Die Werke „Marche Americana“ (komp. Søren Hyldgaard), Highlights aus dem Musical „Miss Saigon“ ( Claude-Michel Schönberg), das Hauptthema aus dem Film „Out of Africa“ (John Barry), sowie die „Highlights from Chess” (Benny Anderson, Björn Ulvaeus) versprechen abwechslungsreiche Unterhaltung auf musikalisch hohem Niveau.

Zur intensiven Konzertvorbereitung befinden sich die etwa 90 Musiker der KJBO derzeit beim Probewochenende in der Andreas-Hermes-Akademie in Bad Fredeburg. Neben Gesamtproben unter der Leitung von Kreisdirigent Ingo Samp, der selbst auch beim Konzert zum Taktstock greifen wird, stehen dort unter anderem Satzproben mit erfahrenen Dozenten und Instrumentallehrern auf dem Programm. Doch auch der Spaß kommt bei den 14 bis 27-jährigen Mitgliedern des Orchesters – beinahe traditionell – nicht zu kurz.

Die erste Probe mit Johan de Meij wird schließlich die Generalprobe am Tag vor dem Konzert sein. Die Musiker fiebern schon dem ersten Treffen entgegen, denn de Meij ist in der Musikwelt wahrlich kein Unbekannter. Er studierte Posaune und Direktion am Königlichen Konservatorium Den Haag und erlangte als Komponist und Arrangeur mit seinen Werken internationale Anerkennung. De Meijs Werke sind oft Wertungsstücke bei Wettbewerben und Wertungsspielen weltweit. Er selbst ist auch oft Mitglied der Werungsjury.

Als Gastdirigent hat er schon in fast allen europäischen Ländern, in Japan, Singapur, Brasilien und in den Vereinigten Staaten Konzerte Orchester geleitet, unter anderem war er im Jahr 2010 Gastdirigent des renommierten Simón-Bolívar-Jugendorchesters aus Caracas, Venezuela.

Karten für das Konzert am 8. September um 17 Uhr in Attendorn gibt es im Vorverkauf bei den Musikern des Orchesters zum Preis von 9 Euro (Jugendliche 5 Euro), an der Abendkasse beträgt der Preis 10 Euro (Jugendliche 6 Euro).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here