Das Gasthaus mit der großen Tradition am Markt in Olpe

0
Gasthaus Klumpen am Markt - Olpe
Der Klumpen am Markt in Olpe ist genauso wenig wegzudenken wie der gute alte Pannenklöpper.

Der Klumpen am Markt in Olpe ist seit über 200 Jahren ein Haus der guten Gastlichkeit im historischen Zentrum der Kreisstadt.

Die nach dem großen Stadtbrand von 1795 errichtete Gaststätte ist seither ein ruhender Pol im Getriebe der Zeiten, wo man sich seit Generationen trifft, um in netter Gesellschaft ein paar schöne Stunden zu verbringen. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde vor einiger Zeit von Helena Bergenthal und Mario Schulte übernommen. Sie haben es sehr behutsam umgebaut, um den einmaligen Charakter nicht nur zu erhalten, sondern mit zeitgenössischen Aspekten noch zu erweitern.

Seit dem 6. September 2012 nun präsentiert sich der Klumpen mit rund 80 Sitzplätzen über zwei offene Etagen im neuen Gewand: Modern die gehobene Ausstattung im historischen Rahmen, mit vielen gemütlichen Nischen und Ecken, in denen man sich nicht nur am Wochenende mit Freunden und Bekannten trifft, sondern auch wochentags täglich ab 10 Uhr neben gepflegten Getränken eine ordentliche Küche genießen kann.

Helena und Mario, die seit zehn Jahren auch die Villa in Olpe führen, setzen dabei mit ihrem Küchenchef Jürgen Feldbusch auf traditionelle Gerichte mit neuen Aspekten: „In der Villa ist und bleibt die Karte international, im Klumpen bieten wir nun den Mittagstisch und dazu eine Restaurantkarte mit Klassikern der deutschen Küche, erweitert um viele leckere Kleinigkeiten“, wie das Paar erläutert. Und bei schönem Wetter kann man dazu auch draußen Platz nehmen, denn 150 Sitzplätze findet man in den Sommermonaten auch vor der Tür auf dem Marktplatz.

Gasthaus Klumpen am Markt - Olpe
Das Traditionsgasthaus wurde nach behutsamer Restaurierung durch Helena Bergenthal und Mario Schulte im September 2012 neu eröffnet und ist ein beliebter Treffpunkt für alle Generationen.

Das hat übrigens auch seinen ganz besonderen Reiz bei Veranstaltungen wie den Fußball-Meisterschaften, wenn auf die Großleinwand übertragen wird.

Der Klumpen, was für ein eigenartiger Name.

Die Olper hinterfragen ihn natürlich nicht mehr. Viele kennen die Geschichte, anderen ist es Selbstverständlichkeit. Was seit über 200 Jahren so heißt, das heißt eben so, woll.

Dabei ist das genaue Datum der Errichtung nicht mehr nachzuweisen. Die alten Keller jedenfalls, die sich rund um den Markt befinden, sprechen die knorrige Sprache des Mittelalters. Ganz klar, hier, im Umfeld der Kirche, standen schon die Häuser zu Zeiten der Stadtgründung vor 700 Jahren. Doch nach dem großen Brand von 1795 wurde der Grundriss der Innenstadt neu angelegt und der uralte, gewachsene Verlauf der Gassen wich der rechtwinklig-preußischen Ordnung, die nach der napoleonischen Zeit ihren Einzug im kurkölnischen Sauerland gehalten hatte.

Gasthaus Klumpen am Markt - Olpe
Der freundliche Service ist im Klumpen natürlich eine Selbstverständlichkeit: Hier fühlt man sich gleich zu Hause.

An der unteren Ecke des Marktes, etwa dort, wo sich wohl auch der Pranger befand, an dem mancher Sünder mit aufgesetzten Eselsohren öffentlich seine Missetaten bereute, dort taucht in der Chronik als Wirtin eine Witwe Maria Hardenack auf, geborene Klumpe. So einfach kann das sein. Um 1900 verkauften die Nachfahren das Haus an die Familie Müller; und die Olper erinnern sich nicht nur an den legendären Gastwirt Franz Müller, sondern auch an Ulrich und Astrid Müller, die vor einigen Jahren erst in den wohlverdienten Ruhestand gegangen sind.

Dabei beherbergte der Klumpen auch noch andere Geschäfte: so einen Feinkostladen oder auch die BP-Olex-Tankstelle mit Zapfsäule vor der Tür, an der man in den 1920er-Jahren sein Schnauferl auftanken konnte. Heute ist das kaum noch vorstellbar, aber der Marktplatz war bis vor wenigen Jahren noch komplett für den Verkehr freigegeben! Es ist ja doch schöner, nun an gleicher Stelle unter den Linden ein schattiges Plätzchen am Tisch zu finden, woll?

Übrigens hat der Klumpen barrierefreie sanitäre Anlagen, womit auch bei den praktischen Details klar wird, dass Helena und Mario ihr Gasthaus für alle führen, über alle Generationen. Das bezieht sich zum Beispiel auch auf die Musik, bei deren Auswahl sehr genau auf das gerade anwesende Publikum geachtet wird, denn „Hauptsache Wohlfühlen“ ist angesagt!

Der Klumpen am Olper Marktplatz hat täglich geöffnet ab 10 Uhr bei offenem Ende, lediglich Heiligabend und Neujahr bleibt er geschlossen. Mittagstisch mit traditioneller Küche, von leicht über deftig bis vegetarisch, dazu immer wieder leckere Überraschungen. Aber natürlich auch Menüs von der Karte.

Telefon: 02761 827195

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here